Anzeige

Leonhardstraße stadtauswärts gesperrt

8. Februar 2018
Die Leonhardstraße ist ab Donnerstag gesperrt. Archivfoto: Sina Rühland
Braunschweig. Um die für den weiteren Baufortschritt erforderlichen Arbeiten an der Leonhardstraße durchzuführen, wird diese ab dem heutigen Donnerstag vom Ring in Richtung Georg-Westermann-Allee/Helmstedter Straße für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. In der Gegenrichtung bleibt sie für Anwohner geöffnet. Dies teilt die Verwaltung mit.

Anzeige

Die Bauarbeiten zur Umgestaltung der Verkehrsanlagen der Leonhardstraße/Helmstedter Straße schreiten laut Verwaltung weiter gut voran und sollen wie geplant zum Ende des Jahres 2018 abgeschlossen sein. Die Umleitung für den Fahrzeugverkehr erfolgt über die Schillstraße/Helmstedter Straße. Über diese Route wird auch das Marienstift erreicht. Die Schule und der Kindergarten sind über die Kapellenstraße erreichbar. Die Fußgänger und Radfahrer werden über die Nordseite der Leonhardstraße geführt, wo sie über die Behelfsampel die Straße queren können um die Kirche, die Grundschule und die Kindertagesstätte zu erreichen. Die Fahrradfahrer werden um besondere Sorgfalt gebeten, da sie zwischen Leonhardplatz und Bedarfsampel, wie bereits im letzten Jahr, untereinander im „Linksverkehr“ geführt werden: Der vorhandene Fahrradstreifen auf der Fahrbahn ist weiterhin für stadteinwärts radelnde Fahrradfahrer freigegeben. Stadtauswärts geht es nördlich davon auf einem Teilstreifen der Nebenflächen.

Die Kapellenstraße wird zur Einbahnstraße in Richtung Helmstedter Straße. Der Anliegerverkehr auf der Helmstedter Straße in Richtung Schillstraße wird teilweise auf den Nebenflächen geführt. Durch den Bauablauf bedingt kann es zu Veränderungen der Verkehrsführung der Fußgänger und Radfahrer kommen. Die Sperrungen werden voraussichtlich bis Ende Oktober andauern. Die endgültige Herstellung des Gehweges auf der Südseite vom Leonhardplatz bis zur Zufahrt zum Kindergarten erfolgt nach Fertigstellung des Bauprojekts „Quartier St.-Leonhard“.

Eingleisige Linienführung der Straßenbahnlinie 4

Zusätzlich verkehrt die Stadtbahnlinie 4 ab Mittwoch, 14. Februar, dann eingleisig. Dann gilt für die Linie 4 ein geänderter Fahrplan mit früherer Abfahrt aus und späterer Ankunft in der Braunschweiger Innenstadt. Die Anschlüsse an der Haltestelle Helmstedter Straße an die Buslinien 412, 431, 442 und 452 sind gesichert, die Fahrzeiten der Busse ändern sich laut Braunschweiger Verkehrs-GmbH nicht. Fahrgäste werden gebeten sich über die geänderten Fahrzeiten zu informieren.

Buslinie 422 fährt Umleitung

Die Buslinie 422 fährt bereits ab Donnerstag eine Umleitung über die Schillstraße, zur Ackerstraße und zum Bebelhof. In der Gegenrichtung fahren die Busse über den normalen Linienweg vom Bebelhof über Ackerstraße, Helmstedter Straße zur Georg-Westermann-Allee und weiter auf dem regulären Linienweg. Es werden alle Haltestellen bedient. Die Ersatzhaltestellen Marienstift liegen in der Georg-Westermann-Allee.

Die Fahrzeiten der Linie 422 verlängern sich laut Braunschweiger Verkehrs-GmbH in Richtung Bebelhof um wenige Minuten. Um die Schulkinder morgens pünktlich zum Schulunterricht am Bebelhof zu bringen, wird die Fahrt um 7:01 ab Neunkirchener Straße um 5 Minuten auf 6:56 Uhr vorverlegt.

Schienenersatzverkehr  eingerichtet

Um die Ein- und Ausfahrt in die eingleisige Strecke zu ermöglichen, werden am Dienstag, 13. Februar, Aufliege- und Bauweichen verbaut. In der Zeit von zirka 8:30 Uhr bis Betriebsschluss wird die Straßenbahnlinie 4 durch Busse im Schienenersatzverkehr 4 ersetzt. Die Busse des SEV4 fahren vom Rathaus zur Helmstedter Straße über Leonhardplatz und Schillstraße. Auf dem Linienweg bedienen sie die Haltestelle Leonhardplatz der Linie 411, 429 und 436, die Ersatzhaltestelle Marienstift befindet sich in der Schillstraße.

Von der Helmstedter Straße führt der Linienweg über Helmstedter Straße, Altewiekring, Leonhardstraße und Museumstraße, zum Rathaus. Die Ersatzhaltestelle Leonhardplatz in Richtung Rathaus wird in der Leonhardstraße eingerichtet. Die Haltestellen Hagenmarkt, Alte Waage, Radeklint und Inselwall werden vom SEV4 nicht bedient. Für Fahrten zwischen Rathaus und Radeklint können die Buslinien 411, 416, 450, 480 oder 560 genutzt werden.

Alle Fahrzeiten und der SEV sind in die Elektronische Fahrplanauskunft unter www.verkehr-bs.de/fahrplan eingepflegt.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006