Anzeige

Lieberknecht vor Bochum: „Aufstieg diese Saison realistisch“

21. April 2017 von
Nimmt den Aufstieg in den Mund: Torsten Lieberknecht. Bestätigt sein Team auf dem Rasen? Foto: Agentur Hübner
Braunschweig. Die knappe Derby-Niederlage ist abgehakt. Bei Eintracht Braunschweig geht der Blick wieder nach vorne. Schon am Sonntag (13:30) ist der VfL Bochum zu Gast. „Ein unberechenbarer Gegner“, wie Torsten Lieberknecht zu berichten weiß. Der Braunschweiger Trainer hält unterdessen die Rückkehr in die Bundesliga für realistisch.

Anzeige

„Jetzt gilt’s erst recht“

Noch ein letztes Mal geht der Blick zurück nach Hannover: „Hauptproblem war der nicht gegebene Elfmeter – übrigens der dritte in Folge“, wie Torsten Lieberknecht anmerkt. „Wir schieben nicht alles auf den Elfmeter, aber in so einem engen Spiel hat das schon wehgetan.“ Seine Mannschaft sei nun in der Verantwortung, die Derby-Pleite wett zu machen und das „ganz große Ziel“ zu erreichen: „Dass wir lange, lange dabeibleiben und uns den Traum erfüllen können.“

Den kompletten Vorbericht finden Sie auf regionalSport.de.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006