Anzeige

Lions Club Eulenspiegel: Zweifach Freude gemacht

13. November 2017
Michael Schwarze (Eine Region für Kinder e.V.), Antje Schomäcker (Präsidentin Lionsclub Braunschweig Eulenspiegel), Olaf Jaeschke (Galerie Jaeschke), Marcus Eckhoff (Geschäftsführer der Neuerkeröder Werkstätten GmbH), Anne Loeser (Mitarbeiterin der Villa Luise), Holger Denecke (Künstler aus der Villa Luise), Claudia Deichmann (Neuerkeröder Werkstätten GmbH), Alois Jakobi (Mitarbeiter der Villa Luise), Thomas Hoops (Künstler aus der Villa Luise), Christine Kübel und Marion Steinmeier (Lionsclub Braunschweig Eulenspiegel) (v. li.). Foto: Kerstin Lautenbach-Hsu
Braunschweig. Der Lionsclub Braunschweig Eulenspiegel hatte im August in die Galerie Jaeschke zu einer Kunstausstellung mit Benefizauktion eingeladen. Präsentiert wurden Kunstwerke von Künstlern der „Villa Luise“, der Kunstwerkstatt der Evangelischen Stiftung Neuerkerode.

Anzeige

Unter dem Motto „Vielfalt leben – Vielfalt gestalten“ hatten die Künstler die Chance, mit ihren Werken mitten in die Gesellschaft zu treten. Und das mit großem Erfolg. Diese Woche konnten als Erlös der Veranstaltung zwei Schecks mit einer Summe von insgesamt 4.000 Euro übergeben werden.

Einen Scheck über 2.000 Euro überreichte die Präsidentin des Lionsclubs, Antje Schomäcker, an Marcus Eckhoff, Geschäftsführer von Wohnen und Betreuen der Evangelischen Stiftung Neuerkerode, für neue Projekte der Kunstwerkstatt Villa Luise. Den zweiten Scheck in der gleichen Höhe durfte Michael Schwarze von der Initiative „Eine Region für Kinder e.V.“ für die Ausbildung von ehrenamtlichen Paten für Kindern aus Familien mit einer Suchterkrankung entgegennehmen.

Marcus Eckhoff zeigte sich dankbar, nicht nur über die Höhe des Erlöses, sondern dass mit der Aktion zugleich die Arbeit der Künstler gewürdigt wurde. Den Wert dieser Ausstellung unterstrich auch Galerist Olaf Jaeschke, der das Projekt nicht nur als Gastgeber, sondern auch mit Rat und Sachspenden großzügig unterstützt hatte. Alle Beteiligten waren von dem Erfolg der Aktion so überzeugt, dass für das nächste Jahr schon eine Wiederholung geplant wird.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006