Anzeige

Anzeige
Anzeige

9. Februar 2015
Liveticker: Demo-Montag in Braunschweig

Anzeige

Braunschweig. Bragida und Gegen-Demonstranten gehen wieder auf die Straße. Unsere “Vor Ort-Redaktion” wird für Sie bei den Kundgebungen in der Löwenstadt dabei sein. Bragida-Anhänger und Gegendemonstranten wollen ab 18.30 Uhr ihre Meinungen öffentlich vertreten. Die Kundgebungen starten heute nicht am Schloss, sondern am Domplatz, am Platz der Deutschen Einheit und an der Martinikirche. Der Artikel wird aktualisiert und BraunschweigHeute.de wird abschließend alle Entwicklungen für Sie zusammenfassen.


Anzeige

20.09 Uhr: Die Demonstrationen sind beendet und damit auch unser Live-Ticker. Unsere Redaktion arbeitet den Tag nun für Sie auf. Lesen, sehen und hören Sie morgen – wie immer gratis – eine Zusammenfassung des Demo-Montags auf BraunschweigHeute.de.

20.00 Uhr: Flankiert von Polizei und Gegen-Demonstranten brechen die Bragida-Anhänger zum Bahnhof auf. Die Polizei muss die Gegen-Demonstranten zurückhalten.

Einige Trommler bleiben dennoch fleißig und heizen die Stimmung der restlichen Demonstranten an.

Einige Trommler bleiben dennoch fleißig und heizen die Stimmung der restlichen Demonstranten an.

19.58 Uhr: Die Gegen-Demonstration hat sich aufgelöst. Die Straßenbahnen und Busse auf dem Bohlweg nehmen ihren Dienst wieder auf.

19.54 Uhr: Es kam zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Ordnern und Fotografen. Die freien Fotografen vor Ort wurden durch die Ordner aufgefordert, sich auszuweisen. Dieser Aufforderung kamen die Fotografen nicht nach, taten dies aber gegenüber der Polizei. Bragida-Initiatorin Tina Müller rechtfertigt die Handlung damit, dass die Fotografen gezielt Nahaufnahmen von den Demonstranten machen würden und dies nicht geduldet werde. Die Fotografen sind weiterhin vor Ort, werden aber von Bragida behindert und mit Taschenlampen geblendet. Die Bragida-Demo neigt sich auch dem Ende zu.

19.53 Uhr: Wieder kommt es zu Vorkommnissen zwischen Bragida und den Fotografen vor Ort.

19.45 Uhr: Die Gegen-Demonstration hat sich fast aufgelöst. Nur noch wenige stehen in der Münzstraße nahe des Platzes der Deutschen Einheit. Es ist alles friedlich.

19.41 Uhr: Das Bündnis gegen Rechts biegt mit seinem Zug auf die Fußgängerzone ab. Sie sammeln sich auf der Münzstraße und ziehen Richtung Kohlmarkt. Die Trommeln und Trillerpfeifen ertönen noch immer.

Die Polizei trennte die Lager.

Die Polizei trennte die Lager.

19.38 Uhr: BIBS-Ratsherr Peter Rosenbaum sagt im Gespräch mit BraunschweigHeute.de, dass er vor dem Rathaus mit einer Deutschlandfahne attackiert wurde. Rosenbaum mutmasst, dass es sich dabei offensichtlich um einen Bragida-Anhänger handelte, der mit seiner Fahne gegen die Rosenbaums schlug. Rosenbaum stellte noch vor Ort Strafanzeige. Damit wolle er ein Zeichen setzen, dass Schläger-Trupps in Braunschweig nichts zu suchen haben.

19.25 Uhr: Die Gegen-Demonstranten ziehen Richtung Bohlweg und John-F.-Kennedy-Platz. Das genaue Ziel ist noch ungewiss.

Die Polizei muss am Rathaus einschreiten.

Die Polizei muss am Rathaus einschreiten.

19.20 Uhr: Es gibt leichte Rangeleien auf Seiten der Bragida, als die Bürgerinitiative Braunschweig (BIBS) mit einem Transparent aus dem Rathaus tritt. Die Polizei klärt die Situation sofort. Es gibt Lautsprecher-Durchsagen von der Polizei: Die Bragida soll sich zum Ausgangspunkt zurückziehen. Das wird von Bragida auch sofort umgesetzt.

19.17 Uhr: Die Demonstranten beider Seiten Treffen vor dem Rathaus aufeinander. Rufen „Nazis raus!“

Die Bragida blendet die Journalisten vor Ort.

Die Bragida blendet die Journalisten vor Ort.

19.13 Uhr: Vereinzelte Bragida-Anhänger zeigen was sie von Journalisten halten: Sie blenden deren Kameras mit ihren Taschenlampen.

18.10 Uhr: Bragida ist wieder zum Ausgangspunkt am Platz der Deutschen Einheit zurückgekehrt. Die Polizei hat eine klare Trennung beider Lager schaffen können.

19.02 Uhr: Die Gegen-Demonstranten versuchen am Hagenmarkt den Bragida-Zug zu stoppen. Beide Lager stehen sich gegenüber. Auf Seiten der Gegen-Demonstranten fliegen Gegenstände durch die Luft. Die Polizei ist mit Hunde- und Reiterstaffel vor Ort. Die offizielle Meldung von Polizei-Sprecher Joachim Grande: 1.300 Demonstranten bei Bündnis gegen Rechts, 140 auf Seiten der Bragida und acht von BraBB.

Die Polizei sichert die Demonstrationen ab.

Die Polizei sichert die Demonstrationen ab.

18.58 Uhr: Die Polizei sichert die Kundgebungen ab.

Der Bragida-Zug ist uunterwegs.

Der Bragida-Zug ist unterwegs.

18.55 Uhr: Die Gegen-Demo ist offiziell beendet. Was aber nicht heißt, dass es nicht weitergeht. Der Bragida-Zug ist unterwegs und wird von lautstarken Protesten der Gegen-Demonstranten empfangen. 18.50 Uhr: Laut Veranstalter sind etwa 1.000 Gegen-Demonstranten vor Ort. Diese verlassen allmählich den Domplatz. Offenbar wollen sie dem Bragida-Zug entgegengehen.

18.47 Uhr: Nachdem Bragida ihr Positions-Papier verlesen hat, setzt sich der Zug nun in Gang.

David Janzen.

David Janzen.

18.42 Uhr: David Janzen, Bündnis gegen Rechts, spricht sich gegen Bragida aus: „Viele würden sich freuen, wenn Bragida mit den Spaziergängen aufhören würde.“ Er ruft zur Blockade gegen Bragida auf.

Bragida demonstriert.

Bragida demonstriert.

18.37 Uhr: Die Gegen-Demonstranten und Bragida-Teilnehmer stehen sich, durch die Puffer-Zone getrennt, gegenüber. Immer wieder werden Rufe von beiden Seiten laut. Bragida hat sich am Platz der Deutschen Einheit positioniert. 18.33 Uhr: Am Balkon des Braunschweiger Rathauses hing ein Transparent mit den Worten „Bund statt braun“. Die Bragida zeigte sich nicht erfreut über das Banner. Inzwischen wurde es abgenommen.

18.30 Uhr: Die Gegen-Demonstranten sind am Domplatz angekommen und rufen laut „Nazis raus!“.

Die Gegen-Demo marschiert Richtung Domplatz.

Die Gegen-Demo marschiert Richtung Domplatz.

18.25 Uhr: Die Gegendemonstranten bewegen sich Richtung Domplatz. Man hört Trommeln und Trillerpfeifen. Sie ziehen friedlich durch die Straßen.

18.20 Uhr: Das Bündnis gegen Rechts resümiert die vergangenen Demos. So lange Bragida demonstriert, will das Bündnis auch demonstrieren.

Die BraBB baut am Eiermarkt auf.

Die BraBB baut am Eiermarkt auf.

18.15 Uhr: Die Braunschweiger Bürgerbewegung BraBB baut relativ versteckt am Amtsgericht, Ecke Parkhaus Eiermarkt auf. Besucher gibt es hier noch keine. Gerhard Schlappmann (BraBB) geht davon aus, dass die Veranstaltung der BraBB nicht allzu lange gehen wird.

Die Gegen-Demonstranten versammeln sich.

Die Gegen-Demonstranten versammeln sich.

18.08 Uhr: Auf dem Kohlmarkt versammeln sich bereits zahlreiche Demonstranten von Bündnis gegen Rechts. Die Stimmung ist ausgelassen. Die Leute tanzen zu Musik auf dem Kohlmarkt. Gleich geht’s los.

18.00 Uhr: Die ersten Bragida-Demonstranten sind vor Ort, auch die Polizei ist wieder mit einem großem Aufgebot zur Stelle.

UNfall (Foto- Heise)

Ein Unfall mit zwei Bus sorgt für Stau.

17.50 Uhr: Ein Unfall mit zwei Bussen sorgt für Stau im Bereich Bohlweg, Steinweg und Wilhelmstraße.


Zurück zur Titelseite Artikel drucken

Anzeige