Anzeige

LKW prallt gegen Straßenbahn

22. Dezember 2016 von
Auf der Hamburger Straße kam es zu einem Unfall zwischen einem LKW und einer Straßenbahn. Foto: Robert Braumann
Braunschweig. Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem Unfall zwischen einem LKW und einer Straßenbahn. Verletzt wurde dabei niemand.

Anzeige

Wie Andreas Belt, Lagedienstführer der Rettungsleitstelle Braunschweig auf Nachfrage von regionalHeute.de mitteilte, sei der LKW im Kreuzungsbereich Gifhorner Straße/Schmalbachstraße gegen eine Straßenbahn gefahren. Aufgrund der ersten Meldung war man davon ausgegangen, dass es Verletzte gab. Die Einsatzkräfte vor Ort konnten die Lage jedoch schnell überblicken und feststellen, dass niemand verletzt wurde. Derzeit sind rund 25 Kräfte der Berufsfeuerwehr Braunschweig vor Ort und unterstützen die Techniker der Verkehrs AG beim Räumen der Unfallstelle. Gemeinsam soll nun überprüft werden, ob die Straßenbahn aus den Schienen gesprungen ist. Gegebenenfalls würde die Feuerwehr dabei unterstützen, die Bahn wieder einzuschienen, so Belt. 

„Da der LKW auf den Gleisen steht, müssen die Straßenbahnen der Linie 1 zwischen Wenden und Stadion durch Busse ersetzt werden. Wie lange die Strecke noch blockiert ist, ist zur Zeit noch nicht absehbar“, teilte Christopher Graffam
Pressesprecher Braunschweiger Verkehrs-GmbH, auf Nachfrage mit. 

Aktualisiert, 15 Uhr: LKW und Straßenbahn konnten die Unfallstelle selbständig verlassen, die Feuerwehr hat die Straße inzwischen geräumt und der Verkehr kann wieder fließen. 

Aktualisiert 17:30 Uhr
Beide Fahrzeug-Führer wollen bei Grünlicht zeigender Ampel für ihre Fahrtrichtung gefahren sein. Sachdienliche Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 476-3935 entgegen.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006