Anzeige

Magni musikalisch: „Zur Heimat erkor ich mir die Liebe“

13. August 2017
Ein konzertanter Abendgottesdienst mit Texten der Lyrikerin Mascha Kaléko und Jazz- und Swing-Klassikern der Braunschweiger Formation ALL-OF-US wartet auf die Besucher am Sonntag in der Magni-Kirche. Foto: Alexander Dontscheff
Anzeige

Braunschweig. Am Sonntag, 20. August, um 18 Uhr lädt die Braunschweiger Magni-Gemeinde zu einem besonderen konzertanten Abendgottesdienst in der Reihe „Magni musikalisch“ ein.

Anzeige

Im historischen Chorraum der Magni-Kirche am Ölschlägern verbinden sich dann Texte der Lyrikerin Mascha Kaléko und Bibelworte mit Jazz- und Swingklassikern der Braunschweiger Formation ALL OF US zu einem inspirierenden Hör- und Klangerlebnis. Mascha Kaléko (1907-1975) darf zu den bedeutendsten deutschsprachigen Dichterinnen des 20. Jahrhunderts gezählt werden. Sie selbst nannte ihre Texte „Gebrauchslyrik“. Sie sind es im Wortsinn bis heute geblieben: Gedichte, die man zum Leben braucht, voll zärtlicher Ironie und großem Sprachwitz. In ihrer Eigenart sind sie damit manchen Texten der biblischen Überlieferung nicht unähnlich, etwas den Gleichnissen Jesu. Dieser Spur wird der literarisch-konzertante Abendgottesdienst nachgehen. Musikalisch kommentiert werden Lyrik und Bibelwort von Axel Geißler (Gitarre), Peter Hollensteiner (Sax, Percussion, Gesang), Reiner Hübner (Percussion), Peter Ottenberger (Bass) und Dirk Wellmann (Piano). Lesungen und Liturgie gestaltet Magni-Pastor Henning Böger. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte ist willkommen. Weitere Informationen auf www.magni-kirche.de

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006