Anzeige

Maskierte und bewaffnete Täter überfallen Spielhalle

15. Februar 2017
Symbolfoto: Archiv

Anzeige
Braunschweig. Zwei mit Sturmhauben maskierte Täter überfielen in der Nacht zum Mittwoch die Spielhalle "Maximum" am Einkaufszentrum "Schwarzer Berg". Die Polizei sucht Zeugen.

Anzeige

Die Täter hatten die Spielhallenaufsicht zum Feierabend gegen 02.00 Uhr beim Abschließen der Spielstätte abgefangen, zurück in die Räume gedrängt und die Frau mit einer Schusswaffe bedroht. Sie ließen sich Bargeld aus dem Tresor geben und entwendeten noch die persönliche Geldbörse und das Handy der Angestellten. Nach Angaben der 52-Jährigen waren die Männer aus der Dunkelheit auf sie zugelaufen. Beide beschreibt sie als etwas 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, dunkel gekleidet. Sie sprachen akzentfrei deutsch. Eine nähere Befragung der Geschädigten war noch nicht möglich. Die Polizei sucht Zeugen und fragt, wer, auch schon vor der eigentlichen Tatzeit, im näheren Bereich Holunderweg verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat. Wer hat zwei flüchtende Personen oder ein wegfahrendes Fahrzeug kurz nach 02.00 Uhr gesehen? Hinweise bitte unter Tel. 0531/476 2516.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006