Anzeige

Mehr Gäste als je zuvor: Tourismuszahlen im ersten Halbjahr erfreulich

3. September 2014
Der Löwe zieht immer mehr Touristen an: Die Übernachtungszahlen sind so hoch wie nie. Foto: Anke Donner
Anzeige
Entwicklung der Gästeankünfte in Braunschweig im ersten Halbjahr 2010 bis 2014 (Quelle: Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen)

Entwicklung der Gästeankünfte in Braunschweig im ersten Halbjahr 2010 bis 2014
(Quelle: Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen)

Braunschweig. Braunschweig kann nach dem ersten Halbjahr 2014 ein neues Allzeithoch bei den Tourismuszahlen verzeichnen. Mit 263.568 Gästeübernachtungen und 151.549 Gästeankünften von Januar bis Juni ermittelte das Niedersächsische Landesamt für Statistik eine Steigerung von 7,7 beziehungsweise 12,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. 


Anzeige

Vor allem der starke Juni schraubte die Gästezahlen nach oben. 28.498 Gästeankünfte und 52.632 Gästeübernachtungen bedeuten ein Plus von 14 beziehungsweise 15,7 Prozent im Vergleich zum Juni 2013. „Im Juni hatten wir die Leichtathletik-Europameisterschaft der Nationalteams mit 2.500 akkreditierten Personen sowie tausenden Zuschauern aus Deutschland und Europa. Im selben Monat fand das Bundesfinale des Wettbewerbs ‚Jugend musiziert‘ in Braunschweig und Wolfenbüttel statt, an dem mehr als 2.500 Kinder und Jugendliche an insgesamt acht Wettbewerbstagen teilnahmen“, kommentiert Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa die erfreulichen Zahlen.

Entwicklung der  Gästeübernachtungen in Braunschweig im ersten Halbjahr 2010 bis 2014 (Quelle: Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen)

Entwicklung der Gästeübernachtungen in Braunschweig im ersten Halbjahr 2010 bis 2014
(Quelle: Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen)

Im zweiten Quartal verzeichneten die Gästehäuser im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Anstieg um mehr als 6.000 auf nunmehr 80.388 Gästeankünfte. Die Übernachtungen stiegen um mehr als 9.000 auf 141.114. Während sich der April in etwa auf Vorjahrsniveau bewegte, waren die Zahlen auch im Mai mit 27.844 Ankünften (plus 13,4 Prozent) und 46.680 Übernachtungen (plus 8,2 Prozent) höher als im Vorjahr.

Wieslaw Puzia, Vorsitzender des Arbeitsausschusses Tourismus Braunschweig e. V., ist von den guten Übernachtungszahlen begeistert: „Großartig, dass wir erstmals schon nach einem halben Jahr mehr als 260.000 Übernachtungen erreicht haben. Wir sind auf einem guten Weg, zum dritten Mal in Folge am Ende des Jahres die Marke von 500.000 Übernachtungen zu knacken.“

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006