Anzeige

Mein Lokal, Dein Lokal – ab Montag läuft Braunschweiger-Runde

11. Januar 2016 von
Gastgeberin Belgin Baba (35) empfängt die Gastronomen im Braunschweiger Restaurant „Ocakbasi 64“. Foto: Kabel 1

Anzeige

Braunschweig. Das Fernsehteam von Kabel 1 war in der Stadt und hat für die Sendung Mein Lokal, Dein Lokal gedreht. Mit dabei sind vier Gastronomen aus Braunschweig und einer aus Salzgitter-Lebenstedt. Ab dem 11.01. 2016 laufen die Folgen täglich um 17:55 Uhr auf Kabel 1.


Anzeige

In der Sendung treten pro Woche fünf Restaurants aus einer Stadt im Wettkampf gegeneinander an – im laufenden Betrieb und mit Bestellungen à la carte. Nach jedem Restaurantbesuch vergeben die Konkurrenten Punkte in Sachen, Service, Sauberkeit, Qualität und Gesamtkonzept. Den Gewinner erwarten 3000 Euro Siegprämie. Die Woche in Braunschweig wird im Wirtshaus „Neumanns“ eröffnet in Salzgitter-Lebenstedt eröffnet. Weiter geht es am Dienstag bei Gastgeberin Belgin Baba (35) im Braunschweiger Restaurant „Ocakbasi 64“. Im „Les Amis“ präsentiert Sami Ben Ammar am Mittwoch seinen Konkurrenten eine offene Küche. Am Donnerstag ist Vittorio Ventura (54) mit seinem Katané dran. Das Finale steigt dann im Genuss-Tresor von Lars Nussbaum (39).

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006