Anzeige

Motorradfahrer rutscht unter Auto und flüchtet

13. Juli 2017
Symbolfoto: Robert Braumann
Braunschweig. Die Polizei sucht dringend Zeugen eines Unfalles, der sich in den frühen Abendstunden des Mittwochs auf der Helmstedter Straße zugetragen haben muss. Ein Motorradfahrer ist dabei offenbar unter ein parkendes Auto gerutscht und hat danach Fahrerflucht begangen.

Anzeige

Eine 46-jährige Frau kam gegen 19.15 Uhr zu ihrem Fahrzeug, welches sie um zirka 17 Uhr auf der Helmstedter Straße in Höhe der Hausnummer 99 stadteinwärts abgeparkt hatte. Sie bemerkte sofort, dass ihr Reifen hinten rechts platt war. Beim nötigen Reifenwechsel fiel dann auf, dass auch der dortige Stoßfänger stark beschädigt war. Der hinzugezogene Verkehrsunfalldienst konnte Spuren sichern, die darauf schließen lassen, dass der Fahrer eines Motorrades zu Fall kam und die Maschine dabei unter das geparkte Auto rutschte.

Anschließend entfernte sich der Unbekannte mit seinem Gefährt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Verkehrsunfalldienst bittet daher Zeugen, die Angaben zu dem geschilderten Unfall auf der Helmstedter Straße machen können, sich telefonisch unter der Rufnummer 0531/476-3935 zu melden.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006