Anzeige

MTV Braunschweig siegt ungefährdet in Hildesheim

20. Oktober 2015 von
Der MTV Braunschweig zeigt sich aktuell in starker Verfassung. Foto: Verein

Anzeige

Braunschweig. Die Handballer des MTV Braunschweig gewannen am Sonntagmorgen ihr Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft von Eintracht Hildesheim und festigten damit ihren Platz an der Tabellenspitze.


Anzeige

Sechster Sieg im siebten Spiel

klaasNikolayzik

War am Sonntag bester Torschütze des MTV: Kreisläufer Klaas Nikolayzik. Foto: Verein

Der MTV Braunschweig bleibt in der Handball Oberliga das Maß aller Dinge. Die Braunschweiger siegten am Sonntag gegen den Tabellenletzten aus Hildesheim souverän mit 39:22. Zu Beginn des Spiels agierte der MTV noch fahrlässig in der Chancenverwertung und geriet schnell mit 1:5 und 3:7 in Rückstand. Nach kurzer Anlaufphase stabilisierte sich das Team von Trainer Volker Mudrow wieder. Dank der verbesserten Deckungsarbeit kamen die Braunschweiger wieder in die Partie. Im Angriff sorgten insbesondere Bastian Harendt aus dem Rückraum und Klass Nikolayzik am Kreis dafür, dass der MTV zur Halbzeit bereits deutlich mit 23:14 führte. In der zweiten Hälfte ließen die Braunschweiger Handballer nichts anbrennen und bauten die Führung stetig weiter aus. Am Ende stand ein 39:22 für die „Löwen“. Bester Werfer war Kreisläufer Klaas Nikolayzik mit acht Treffern, gefolgt von Mittelmann Felix Geier, der siebenmal erfolgreich war.

„Nach einem schwachen Beginn konnten wir den Schalter umlegen und zu unserem gewohnten Spiel zurückfinden. Die Truppe von Hildesheim ist sehr jung und musste viel über individuelle Aktionen herausholen. Letztendlich waren wir die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen.“, äußerte sich Felix Geier nach dem Arbeitssieg in Hildesheim. Ein deutlich schwerere Aufgabe kommt auf die Braunschweiger am kommenden Wochenende zu. Dort empfängt der MTV am Samstag in der Sporthalle Alte Waage den Tabellendritten HSG Schaumburg-Nord.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 609 456 92
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006