Anzeige

Müllbehälter brannte – Fassade von Seniorenheim beschädigt

12. Januar 2018
Symbolfoto: Nick Wenkel
Braunschweig. Beim Brand eines an einem Seniorenheim abgestellten Müllbehälters in der Neuen Kochenhauerstraße griff das Feuer in der Nacht zu Freitag auf die Fassade über. Das teilt die Feuerwehr Braunschweig mit. Personen kamen nicht zu Schaden.

Anzeige

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr wurden am um 2.36 Uhr zu einem Müllbehälterbrand zu dem Seniorenwohnheim gerufen. Aufgrund der Meldung des Anrufers entsendete die Leitstelle der Feuerwehr umgehend einen Löschzug zur Einsatzstelle.

Beim Eintreffen der Kräfte gingen diese mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vor. Da das Feuer bereits auf die Außenfassade übergesprungen war, mussten Teile der Fassade durch die Einsatzkräfte entfernt und abgelöscht werden. Durch die schnelle Brandentdeckung und dem schnellen Löscheinsatz der Berufsfeuerwehr konnte der erhebliche Gesamtschaden begrenzt werden. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 18 Einsatzkräften vor Ort. Für die Bewohner des Seniorenwohnheimes bestand keine Gefahr.

Die Brandursache ist bisher noch ungeklärt. Hierzu ermittelt die Polizei. Um 3:50 Uhr war der Einsatz für die Kräfte der Feuerwehr beendet. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf rund 15.000 Euro.Die Polizei bittet um Hinweise die zur Klärung der Ursache beitragen können. Tel. 0531/476 2516.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006