Anzeige

Nach 47 Jahren: Dagmar Knopf wird verabschiedet

31. Januar 2018
Dagmar Knopf hat 47 Jahre dem Braunschweig-Tourismus ein freundliches Gesicht gegeben. Heute verabschiedete sie sich in den wohlverdienten Ruhestand. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Sascha Gramann
Braunschweig. Stolze 47 Jahre lang hat sich Dagmar Knopf um den Tourismus der Löwenstadt verdient gemacht. Jetzt verabschiedet die Braunschweig Stadtmarketing GmbH ihre langjährige Mitarbeiterin in den Ruhestand. Knopfs Werdegang ist eng verknüpft mit der Entwicklung vom Städtischen Verkehrsverein e. V. zur heutigen Touristinfo des Stadtmarketings.

Anzeige

„Unglaublich, dass schon so viele Jahre vergangen sind – und noch unglaublicher, was alles in diesen 47 Jahren passiert ist“, fasst Dagmar Knopf ihre Gefühle bei ihrer Verabschiedung in den Ruhestand am heutigen Tag zusammen. 1970 begann Dagmar Knopf, damals noch Dagmar Kapahnke, eine kaufmännische Ausbildung beim Städtischen Verkehrsverein Braunschweig am Hauptbahnhof. Schnell wuchs sie in das Thema Tourismus – damals noch Fremdenverkehr – hinein, berichtet die Braunschweig Stadtmarketing GmbH.

Viel ist in der Zeit passiert

Der damals neu errichtete Pavillon auf der Verkehrsinsel zwischen Bohlweg und Ritterbrunnen wurde von 1974 bis zum Umzug 1999 in die Räumlichkeiten am Burgplatz Dagmar Knopfs Arbeitsplatz: „Damals haben wir im Verkehrsverein diverse Serviceleistungen für Gäste der Stadt, aber auch für die Bürgerinnen und Bürger angeboten: Hotelbuchungen – vollkommen analog und immer mit vierfachem Durchschlag, Auskünfte über die Region und Braunschweig, Fahrkartenverkäufe für den ÖPNV sowie Lottoscheinannahme gehörten zu unseren Aufgaben,“ erinnert sich Knopf. Sogar Reisebürotätigkeiten beispielsweise für das Unternehmen GuT Reisen oder Wolters Reisen seien dabei gewesen. Der Pavillon sei die erste Kartenvorverkaufsstelle der Stadt gewesen, berichtet sie weiter. „Und wenn gefordert, organisierten wir auch das damals noch übliche Damenprogramm zu den Tagungen,“ erinnert sich die 63-jährige an die Vielfältigkeit ihrer Aufgaben. Später war sie in die Entwicklung und Ausarbeitung von Ausflugsfahrten und Rundgängen involviert oder hat individuelle Braunschweig-Reisen und Pauschalen für ihre Kunden entwickelt: „Das war meine Welt: Hier konnte ich die Bedürfnisse der Kunden ergründen, kreativ sein und meine Liebe zur Löwenstadt einbringen.“

Direkter Kundenkontakt war ein schöner Ausklang

Als Betriebsrätin begleitete Dagmar Knopf die Umstrukturierung des Verkehrsvereins zur Braunschweig Stadtmarketing GmbH. Schließlich folgte 2014 der Standortwechsel der Touristinfo in die Kleine Burg: „Die heutige Touristinfo ist ein toller Arbeitsplatz, wir können hier die Gäste der Stadt in einem modernen Ambiente beraten, ihnen Stadtführungen anbieten und Buchungen für sie vornehmen. Gleichzeitig lädt unser Café zur Einkehr ein und die Kundinnen und Kunden können ein attraktives Angebot an Souvenirs und regionalen Produkten entdecken. Der direkte Kundenkontakt in den letzten Jahren am Counter war ein schöner Ausklang meiner Arbeit für den Braunschweig-Tourismus.“

Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, bedankt sich bei seiner langjährigen Mitarbeiterin: „Als ich 2004 das aus dem Verkehrsverein hervorgegangene Stadtmarketing übernahm, war ich dankbar für solch erfahrene und engagierte Mitarbeiter wie Frau Knopf. Sie hat in fast fünf Jahrzehnten die touristische Vermarktung der Stadt mitgeprägt und war damit auch immer ein Gesicht, das die Stadt repräsentierte. Ich danke ihr für das jahrzehntelange Engagement und wünsche ihr für den wohlverdienten Ruhestand alles Gute.“

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006