Anzeige

Nach Feuer in Gaststätte: Ermittlungen zu Brandursache laufen

9. Januar 2018 von
Derzeit steht noch nicht fest, wie es zu dem Feuer kam. Symbolfoto: Nick Wenkel
Anzeige
Braunschweig. In der Nacht zu Sonntag kam es in der Braunschweiger Kreuzstraße zu einem Brand in einer Gaststätte. Erst vor knapp einem Jahr hatte es in dem Gebäude gebrannt. Derzeit steht noch nicht fest, wie es zu dem Brand kam.

Anzeige

Polizeisprecher Stefan Weinmeister teilt mit, dass derzeit noch die Ermittlungen zur Brandursache laufen. In der Nacht hatte ein Passant das Feuer gemeldet, nachdem er Brandgeruch wahrgenommen hatte. Umgehend hatte er die Feuerwehr informiert, die das Feuer schnell löschen konnte. Das Feuer war im Keller des Gebäudes ausgebrochen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro, teilt Weinmeister mit. 

Erst im März des vergangenen Jahres hatte es in der Gaststätte gebrannt. Zunächst ging die Polizei von Brandstiftung aus. Später stellte sich jedoch heraus, dass das Feuer durch einen technischen Defekt ausgelöst wurde. Damals entstand ein Schaden von etwa 100.000 Euro. 

Lesen Sie auch: 

Kreuzstraße: Es brannte erneut im ehemaligen Restaurant

Feuer in der Kreuzstraße: Es war Brandstiftung

 

Feuer zerstörte Fassade einer Gaststätte in der Kreuzstraße

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006