Anzeige

Nach Feuer: Stadt prüft alle Parkhäuser und Tiefgaragen

29. Juli 2014 von
Nach dem Brand in der Magni-Tiefgarage prüft die Stadt nun alle anderen Tiefgaragen und Parkhäuser in der Stadt. Archivfoto: Christina Balder

Anzeige

Braunschweig. Nach dem verheerenden Feuer in der Magni-Tiefgarage (BraunschweigHeute.de berichtete ausführlich) hat die Stadt Braunschweig nun begonnen alle anderen städtischen und nichtstädtischen Tiefgaragen und Parkhäuser einer Prüfung zu unterziehen.


Anzeige

Hierbei fordere die Stadt den Bauherren beziehungsweise den Betreiber auf, ihr Prüfberichte aus vorangegangenen, regelmäßig zu veranlassenden Prüfungen zur Verfügung zu stellen. Gegenstand dieser wiederkehrenden Prüfungen seien die sicherheitsrelevanten technischen Anlagen, wie beispielsweise die Brandmelde- und Lüftungsanlagen. Dies teilte Pressesprecher Adrian Foitzik auf Nachfrage von BraunschweigHeute.de mit. Zudem kündigte die Stadt Begehungen an. Die Betreiber seien hierüber schriftlich informiert wurden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 609 456 92
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006