Anzeige

Nach Schauboxen fehlte die Geldbörse

21. Dezember 2015 von
Symbolbild: A. Donner

Anzeige

Braunschweig. Glück hatte ein 22-Jähriger Besucher Braunschweigs, dass nachts eine Polizeistreife auf einen Streit zwischen ihm und drei weiteren Personen am Friedrich-Wilhelm-Platz aufmerksam wurde.


Anzeige

Dem Passanten aus dem Südkreis Gifhorn war kurz zuvor seine Geldbörse von einem der Drei entwendet worden. Vor den Augen der Polizisten warf ein 29-jähriger Hauptbeschuldigter das Portemonnaie weg. Der Geschädigte gab an, auf offener Straße von den Männern angetanzt und dann zum Spaß in ein Schauboxen verwickelt worden zu sein. Er war erstaunt über das professionelle Vorgehen der Täter. Vom Diebstahl aus seiner Gesäßtasche hatte er nichts bemerkt, war aber froh, sein Eigentum zurück zu bekommen. Die Ermittlungen dauern an.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 609 456 92
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006