Anzeige

Neue Reihe über „Philosophische Spurensuche“ im Raabe-Haus

31. Januar 2018
Am Beispiel von Goethes Roman „Die Leiden des jungen Werther“ werden im Raabe-Haus philosophische Fragestellungen erschlossen. Foto: Andre Ehlers
Braunschweig. In der neuen Veranstaltungsreihe „Philosophische Spuren in ausgewählten literarischen Texten“, die im Raabe-Haus: Literaturzentrum, Leonhardstraße 29a, am Dienstag, 6. Februar, um 11 Uhr startet, geht es um „Die Leiden des jungen Werther“ von Johann Wolfgang Goethe.

Anzeige

Am Beispiel von Goethes Roman „Die Leiden des jungen Werther“ werden philosophische Fragestellungen erschlossen, die den Schriftsteller zu seiner Zeit bewegt haben. Es geht darum, welche Weltsicht die zentralen Figuren des Romans verkörpern und inwiefern sich Probleme ergeben aus ihrem Selbstverständnis und ihrer Einstellung zur Gesellschaft. Es wird auch betrachtet, welche Problemlösungen im Text entwickelt werden.

Ziel der Betrachtungen ist, geeignete Texte nach philosophischen Aspekten zu untersuchen und auf die Gegenwart zu beziehen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter der Telefonnummer 70189317.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006