Anzeige

Neuer Chefarzt für die Geriatrie am Städtischen Klinikum

30. März 2017
Dr. Hubertus Meyer zu Schwabedissen (li.) begrüßt seinen Nachfolger Dr. Andreas Schwitzke. Foto: Klinikum Braunschweig/Scheibe
Anzeige

Braunschweig. In der Medizinische Klinik IV; Geriatrie, Rheumatologie des Klinikums Braunschweig startet zum 1. April Dr. Andreas Schwitzke als neuer Chefarzt. Er tritt damit die Nachfolge von Dr. Hubertus Meyer zu Schwabedissen an, der in den Ruhestand geht.

Anzeige

Dr. Hubertus Meyer zu Schwabedissen kam im Juli 1991 aus der Rheumaklinik des St. Josefskrankenhauses in Herne und leitete seitdem die Medizinische Klinik IV. Wichtige berufliche Stationen von Dr. Meyer zu Schwabedissen waren neben der Rheumaklinik in Herne, wo er vor seinem Wechsel nach Braunschweig als Oberarzt tätig war, das St. Josef Stift in Celle (Oberarzt), eine Praxisgemeinschaft mit seinem Vater in Süddeutschland, das Städtische Krankenhaus in Hildesheim (Ausbildung) sowie die Medizinischen Hochschule in Hannover. Seit 1997 ist er neben dem Facharzt für Innere Medizin/Rheumatologie mit der Zusatzbezeichnung „Klinische Geriatrie“ auch Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin.

Wichtige Säule des Klinikums

„Mit Dr. Meyer zu Schwabedissen verlieren wir eine wichtige Säule in unserem Klinikum. Er ist nicht nur ein außerordentlich guter Arzt, der immer das Wohl der Patienten im Blick hatte, sondern auch ein Netzwerker, dem sehr viel an der guten Zusammenarbeit mit anderen Kliniken gelegen war. Mit einem weinenden Auge entlassen wir ihn nach 26 Jahren am Klinikum Braunschweig in den wohlverdienten Ruhestand“, sagt Ulrich Markurth, Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender des Klinikums. Klinikum-Geschäftsführer Dr. Andreas Goepfert resümiert: „Dr. Meyer zu Schwabedissen hat die Medizinische Klinik IV mit großem persönlichem Engagement geführt und kontinuierlich weiter entwickelt. Besonders hervorzuheben ist sein Bestreben, den sehr wichtigen Rehabilitationsansatz in die Klinikstruktur einzubinden.“

Das Niveau der Klinik halten

Der 45-jährige Dr. Andreas Schwitzke ist Facharzt für Innere Medizin und Geriatrie und war zuletzt als Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Vitanas Klinik und Tagesklinik für Geriatrie im Märkischen Viertel in Berlin tätig. Der Ärztliche Direktor Dr. Thomas Bartkiewicz ist sich sicher, dass der Wechsel in der Medizinischen Klinik IV reibungslos über die Bühne geht: „Dr. Schwitzke hat einen beeindruckenden Werdegang, er ist engagiert und ambitioniert. Ich bin mir sicher, dass er gemeinsam mit seinem Team das hohe Niveau der Klinik halten und diese weiter stärken wird.“

Der 1971 in Landau/Pfalz geborene Schwitzke studierte Philosophie und Germanistik an der Universität Tübingen sowie Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Hochschule der Künste Berlin. Es folgte von 1995 bis 2001 das Studium der Humanmedizin an der Freien Universität und der Humboldt Universität Berlin. Nach seiner Promotion 2007 mit der Forschungsgruppe Geriatrie an der Berliner Charité wechselte er ins Helios Klinikum Berlin-Buch, wo er zunächst Facharzt wurde (2008) und kurz darauf als Oberarzt der Physikalischen Medizin und Frührehabilitation und Oberarzt des Zentrums für Geriatrie und Physikalische Medizin tätig war. Sein nächster Karriereschritt führt Dr. Schwitzke ans Helios Klinikum Emil von Behring, wo er als Leitender Oberarzt der Geriatrie arbeitete. Seit 2013 war Dr. Schwitzke bis zu seinem Wechsel nach Braunschweig Chefarzt und Ärztlicher Direktor in der Vitanas Klinik und Tagesklinik für Geriatrie Märkisches Viertel in Berlin.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006