Anzeige

„Neues“ Magnifest präsentiert sich als Familienfest

10. September 2017 von
Das neue Magnifest bot mit Mittelaltermarkt und Kinderfest am Wochenende ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Fotos: Eva Sorembik
Braunschweig. Die Veranstalter des 44. Magnifestes habe es sich auf die Fahnen geschrieben, das "neue" Magnifest familienfreundlicher zu gestalten und so präsentierte sich das beliebte Stadtfest an diesem Wochenende als beliebter Treffpunkt für kleine und große Besucher aus der Region.

Anzeige

Neben der Musik auf den vier Bühnen und vielfältigen kulinarischen Genüssen auf den Plätzen und entlang der Straßen und Gassen des historischen Stadtviertels lockte ein „Kinderparadies“  vor allem die kleinen Besucher mit ihren Eltern und Großeltern zu Löwenwall. Hier hatten die Veranstalter für die jüngsten Besucher rund 30 Attraktionen vorbereitet, die dafür sorgten, dass das Fest trotz wechselhaften Wetters ein großer Spaß für die ganze Familie wurde. 

Nicht nur etwas für die kleinen Besucher war der großzügige mittelalterliche Markt auf der Straße Klint. Handwerker, Händler und Gaukler luden Jung und Alt mit Verkaufs- und Aktionsständen zu einer Reise zurück in vergangene Jahrhunderte. Mit etwas Glück konnten die Magnifest-Besucher dabei auch „Heinrich dem Löwen“ und seiner Gefolgschaft bei ihrem Zug durch das historische Viertel begegnen.

So war das „Familien“-Magnifest in Bildern:

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006