Anzeige

New Yorker Lions gewinnen zehnte Deutsche Meisterschaft

12. Oktober 2015 von
Zehnter Titel am 10.10. Fotos: Karsten Reißner

Anzeige

Berlin/Braunschweig. Die New Yorker Lions schlagen im German Bowl XXXVII die Schwäbisch Hall Unicorns mit 41:31 und erringen somit ihre zehnte Deutsche Meisterschaft.


Anzeige

Lions gelingt Threepeat

Es war die Neuauflage des letztjährigen German Bowl: die New Yorker Lions trafen in Berlin vor 12.050 Zuschauern auf die Schwäbisch Hall Unicorns. Im letzten Jahr konnten die Braunschweiger das Finale der German Football League (GFL) gegen den Meister der Süd-Divison noch deutlich für sich entscheiden (47:9). Im diesjährigen Endspiel verlief die Partie deutlich ausgeglichener.

Wurde nach dem Spiel zum Game MVP gewählt: Evan Landi. Foto:

Wurde nach dem Spiel zum Game MVP gewählt: Evan Landi. Foto: Karten Reißner

Gleich in ihrem ersten Drive zeigten die Haller, dass sie sich in diesem Jahr berechtigte Hoffnungen auf den Titel machen konnten: der starke Runningback Christian Rycraw brachte sein Team mit einem fünf Yard Lauf in die gegnerische Endzone mit 6:0 (PAT nicht gut) in Führung. Die Brauschweiger konterten umgehend. Quaterback Casey Therriault fand mit einem 56 Yard Pass Niklas Römer, der mit seinem Touchdown (PAT T. Goebel) die Lions zurück ins Spiel brachte. Im weiteren Verlauf entwickelte sich eine ausgegelichen Partie, in der sich keines der Teams richtig absetzen konnte. Erst Mitte des letzten Viertels konnten die Lions den spielentscheidenden Touchdown setzen. Durch Läufe von McCants und Merwarth, sowie zwei Catches von Niklas Römer und des späteren MVPs Evan Landi, waren die Braunschweiger bis an die 20-Yard-Linie der Unicorns vorgerückt. Von dort warf Casey Therriault das Ei in die Hände von Anthony Dablé zur 41:25-Führung (PAT T. Goebel). Zwar konnten die kämpferisch starken Haller durch einen Touchdown von Patrick Donahue noch einmal auf 41:31 (TPC nicht gut) ranrücken, doch der dritte Titel in Folge war dem Team von Head Coach Troy Tomlin nicht mehr zu nehmen. 10 – 10 – 10 war somit das Motto des Abends der Braunschweiger – am 10. Oktober holen die Lions ihren zehnten German Bowl-Titel.

Viertelübersicht: 10:6, 10:6, 14:13, 7:6

Scoreboard

00:06: 5 Yard TD-Lauf C. Rycraw (PAT nicht gut)
07:06: 56 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Römer (PAT T. Goebel)
10:06: 42 Yard Fieldgoal T. Goebel
17:06: 8 Yard TD-Pass C. Therriault auf E. Landi (PAT T. Goebel)
17:12: 64 Yard TD-Lauf C. Rycraw (TPC nicht gut)
20:12: 30 Yard Fieldgoal T. Goebel
20:18: 3 Yard TD-Lauf P. Donahue (TPC nicht gut)
27:18: 7 Yard TD-Lauf C. Therriault (PAT T. Goebel)
27:25: 8 Yard TD-Pass M. Ehrenfried auf A. Adegbesan (PAT T. Rauch)
34:25: 5 Yard TD-Lauf D. McCants (PAT T. Goebel)
41:25: 20 Yard TD-Pass C. Therriault auf A. Dablé (PAT T. Goebel)
41:31: 2 Yard TD-Pass M. Ehrenfried auf P.Donahue (TPC nicht gut)

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006