Anzeige

Noch freie Plätze für das Berliner Spatzenkino im Roten Saal

20. April 2017
Symbolfoto: pixabay
Braunschweig. Ein besonderes Filmerlebnis erwartet den Kino-Nachwuchs, wenn das Spatzenkino aus Berlin auf Einladung des städtischen Fachbereichs Kultur am Donnerstag, 27. April, im Roten Saal, Schlossplatz 1, zu Gast ist.

Anzeige

Die Moderatorin Eva-Maria Schneider-Reuter präsentiert mit dem Spatz als quietschvergnügter Handpuppe das speziell für Kinoanfänger zusammengestellte Kurzfilmprogramm „Knallbunt und frühlingsfrisch“. Das Programm mit drei Kurzfilmen dauert inklusive Spielpausen etwa 45 Minuten und ist für Kinder ab vier Jahren geeignet. In den Pausen zwischen den Filmen wird erklärt, gesungen, getrampelt und gehüpft.

Für die Vorstellung um 11 Uhr, die sich an Kindertagesstätten und Grundschulen richtet, und für die Familienvorstellung um 15 Uhr sind noch Plätze frei. Der Termin um 10 Uhr ist bereits ausverkauft. Der Kostenbeitrag beträgt pro Person 1,50 Euro. Für Begleitpersonen von Kindergruppen und Schulklassen ist der Eintritt frei. Telefonische Kartenreservierung im Kulturinstitut unter (05 31) 470 4848.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006