Anzeige

Oberbürgermeister sammelt Radkilometer für Braunschweig

11. August 2017
Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth hat sich für das Stadtradeln registriert. Foto: André Ehlers
Braunschweig. Der Oberbürgermeister radelt mit für ein gutes Klima: Ulrich Markurth hat sich am heutigen Freitag, 11. August, bei der Aktion STADTRADELN registriert. Er wird ab 27. August, wenn der Startschuss für die dreiwöchige Aktion fällt, im Team „Stadtverwaltung“ Kilometer für Braunschweig sammeln.

Anzeige

Markurth dazu: „Unsere Stadt ist in diesem Jahr zum ersten Mal beim STADTRADELN dabei. Das ist eine tolle Sache, und ich würde mich freuen, wenn viele Braunschweigerinnen und Braunschweiger mitmachen. Ob zur Arbeit, zur Schule oder in der Freizeit: Wer mit dem Rad unterwegs ist, bewegt sich CO2-freundlich, leistet einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und tut viel für seine Gesundheit. Fahrradfahren macht außerdem viel Spaß. Lassen Sie uns gemeinsam drei Wochen lang kräftig in die Pedale, damit wir uns bun­desweit als aktive Radfahrerstadt präsentieren.“

Auf www.stadtradeln.de/braunschweig können sich Radlerinnen und Radler registrieren, einem der bereits formierten Braunschweiger Teams beitreten oder ein eigenes gründen. Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit bis Samstag, 16. September, mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann in einen Online-Radelkalender eingetragen werden – entweder auf der Webseite oder per App, die es für Android und für iOS gibt. Zwei Promoter sind zudem am morgigen Samstag, 12. August, mit Fahrrädern und Tablet-Computern in der Innenstadt unterwegs, um über das Stadtradeln zu informieren. Bei ihnen kann man sich direkt wie der Oberbürgermeister auf dem Tablet anmelden. Aktuell sind bereits fast 50 Teams mit über 430 Radlerinnen und Radlern registriert.

Schnell Entschlossenen winken Preise: Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich bis Freitag, 18. August anmelden, werden fünf Gutscheine für eine Ergonomieberatung und -einstellung verlost, gestiftet vom Braunschweiger Fahrradgeschäft Schlüter Bikes. Denn wer viel radelt, dessen Fahrrad sollte ergonomisch richtig angepasst sein.

Auch Braunschweiger Schulen sind beim STADTRADELN dabei. Das Schulteam, welches die meisten Kilometer sammelt, erhält ein Jugend-Mountainbike der Marke BULLS, zur Verfügung gestellt vom Braunschweiger Fahrradgeschäft Zweirad-Päschke. Es sind mehrere Teams pro Schule möglich, der Name der Schule muss für die Teilnahme am Gewinnspiel aus dem Teamnamen hervorgehen.

Das Stadtradeln

„Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ ist eine Kampagne des Klima-Bündnisses, des größten Netzwerks von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas, dem über 1.700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören. Das Stadtradeln dient dem Klimaschutz sowie der Radverkehrsförderung. Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit CO2-freundlich mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann in einen Online-Radelkalender eingetragen werden. So sollen Bürgerinnen und Bürger zur Benutzung des Fahrrads im Alltag sensibilisiert werden. Das Klima-Bündnis zeichnet nach Abschluss des Kampagnenjahres deutschlandweit die drei bestplatzierten Kommunen in drei Kategorien aus.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006