Anzeige

Östliches Ringgebiet: Hier kracht es am häufigsten

27. Juni 2017 von
Das sind die Unfallschwerpunkte im Östlichen Ringgebiet. Foto: Nick Wenkel/Archiv; Karte: Karte: maps4news.com
Braunschweig. In der letzten Sitzung des zuständigen Stadtbezirksrates nannte die Verwaltung auf Anfrage der SPD-Fraktion die Unfallschwerpunkte im Östlichen Ringgebiet. Mit dabei sind unter anderem die Hagenring, die Gliesmaroder Straße oder der Altewiekring. Zurückzuführen seien die Unfälle auf verkehrliche und bauliche Maßnahmen.

Anzeige

Im Stadtbezirk Östliches Ringgebiet gibt es nach Auskunft der Verwaltung in Rücksprache der Polizeiinspektion Braunschweig acht Unfallhäufungsstellen. Die Unfallkommission der Polizeiinspektion Braunschweig untersucht nach und nach jede einzelne der derzeit stadtweit insgesamt 83 Unfallhäufungsstellen, um die jeweiligen Unfallursachen und mögliche Abhilfemaßnahmen zu ermitteln, erklärt die Verwaltung. In Abhängigkeit vom Einzelfall könnten dabei sowohl verkehrliche, als auch bauliche Maßnahmen in Betracht kommen. Die Verwaltung werde über diese Maßnahmen jedoch nach der jeweiligen Entscheidung der Unfallkommission berichten.

Betroffen seien dabei folgende Straßenpunkte:

  • Altewiekring – Kastanienallee
  • Altewiekring – Helmstedter Straße
  • Altewiekring – Husarenstraße
  • Hagenring – Jasperallee
  • Hagenring – Gliesmaroder Straße
  • Jasperallee – Kasernenstraße
  • Georg-Westermann-Allee – Ebertallee
  • Gliesmaroder Straße – Bindestraße

Die Unfallkommission der Polizeiinspektion Braunschweig untersucht nach und nach jede einzelne der derzeit stadtweit insgesamt 83 Unfallhäufungsstellen, um die jeweiligen Unfallursachen und mögliche Abhilfemaßnahmen zu ermitteln, erklärt die Verwaltung. In Abhängigkeit vom Einzelfall könnten dabei sowohl verkehrliche als auch bauliche Maßnahmen in Betracht kommen. Die Verwaltung werde über diese Maßnahmen jedoch nach der jeweiligen Entscheidung der Unfallkommission berichten.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006