Anzeige

Online-Petition: „Wir wollen unser Fanradio zurück“

9. August 2016 von
Frank Kornath hat eine Online-Petition zur Rettung des Fanradios gestartet, Foto: Archiv

Braunschweig. Für viele gehört das Eintracht-Fanradio einfach zu den Löwen dazu. Das Projekt wurde aber zum Saisonbeginn „auf Eis gelegt.“ (regionalHeute.de berichtete). Frank Kornath und Michael Kuhna hatten die Moderation übernommen und Kornath will das Projekt nicht so einfach sterben lassen. Er hat eine Online-Petition zur Rettung des Fanradios gestartet.


Anzeige

Er schreibt: „Das Eintracht Braunschweig Fanradio mit Michael Kuhna und Frank Kornath wurde zum Saisonbeginn „auf Eis gelegt.“ Als Begründung gibt Eintracht Braunschweig „organisatorische“ und Kostengründe an. Diese sind lösbar. Aus dem Eintracht Stadion könnte weiterhin problemlos und kostenneutral gesendet werden – Unterstützer sind vorhanden, weitere haben ihre Hilfe zugesagt.“
Andere Übertragungen von professionellen Anbietern könnten ein Fanradio nicht ersetzen. Die Online-Petition finden Sie hier.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006