Anzeige

Poetry Slam Spezial im LOT-Theater

11. April 2017
Jazzgitarrist Jako Bro folgt mit seinem „Jakob Bro Trio" der Einladung der Initiative Jazz Braunschweig e.V. und tritt im April im LOT-Theater auf. Foto: LOT
Braunschweig. Am 21. April steigen beim Poetry Slam Spezial jeweils 5 Poeten und Poetinnen aus Ost und West auf die Bühne des LOT-Theaters, um zumindest diesen Streitpunkt ein für alle Male zu klären.

Anzeige

Mehr als 25 Jahre nach dem Fall der Mauer sind einige Fragen noch immer ungeklärt: Braunkohle oder Steinkohle? Nutella oder Nudossi? Bundeswehr oder Volksarmee? Und natürlich die wichtigste Frage: Wer hatte die besseren Poetry Slammer?

Am 22.April ist dann das Improvisations-Ensemble „Jetzt und Hier“ zu Gast im LOT-Theater. Auf Zuruf setzen die Spieler und Spielerinnen die Ideen des Publikums auf der Bühne um.

Musikalisches Highlight im April ist der dänische Jazzgitarrist Jako Bro, der mit mit seinem Jakob Bro Trio der Einladung der Initiative Jazz Braunschweig e.V. gefolgt und am 23.April zu Gast in der Löwenstadt ist. Mit dabei sind Bassist Thomas Morgan und an den Drums Joey Baron.

Geänderte Öffnungszeiten

In dieser Woche vom 10. April bis einschließlich 17.April (Ostermontag) ist das LOT-Theater geschlossen. Ab Dienstag, den 18. April ist das Büro zu den gewohnten Zeiten (10 Uhr bis 17 Uhr) geöffnet.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006