Anzeige

Polizei als „Freund und Helfer“ nach dem Liebesspiel

7. Oktober 2017
Plötzlich war der Schlüssel weg. Symbolfoto: pixabay
Braunschweig. Als Freund und Helfer für ein Liebespaar hat sich am späten Freitagabend Autobahnpolizei erwiesen. Die Beamten mussten einer Dame helfen, sich von ihren Handfesseln zu befreien.

Anzeige

Wie die Pressestelle der Polizeiinspektion Braunschweig heute mitteilte, ist am gestrigen Abend gegen 23 Uhr ein scheinbar verliebtes und experimentierfreudiges Pärchen auf die Wache in der Benzstraße erschienen. Der Dame wurden zuvor einvernehmlich Stahlhandfessel angelegt, zu welchen der Schlüssel verlegt wurde. Glücklicherweise ließen sich die zweckentfremdeten Stahlhandfessel mit den dienstlichen Handschellenschlüssel öffnen. Das Paar bedankte sich sichtlich erleichtert für die Hilfeleistung.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006