Anzeige

Polizei fasst Motorraddiebe: Untersuchungshaft

19. Mai 2017
Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige
Braunschweig. Polizeibeamten in zivil ist es zu verdanken, dass drei Motorraddiebe auf frischer Tat vorläufig festgenommen werden konnten. Den Fahndern fielen zunächst zwei verdächtige Fahrzeuge im östlichen Ringgebiet auf, die kurzfristig beobachtet wurden. Hier wurde aus Entfernung festgestellt, dass ein offensichtlich schwerer Gegenstand verladen wurde.

Anzeige

Als die Fahrzeuge das Stadtgebiet verlassen wollten, wurden sie und die drei 20- bis 40-jährigen Insassen überprüft. Auf der Ladefläche des zuvor beobachteten Transporters wurden drei Motorräder mit Braunschweiger Kennzeichen festgestellt.

Die sofort angestellten Ermittlungen ergaben, dass die drei Motorräder kurz zuvor entwendet worden waren. Der Gesamtwert der aufgeladenen Motorräder liegt bei mehreren zehntausend Euro. Die drei Beschuldigten machten zum Teil unterschiedliche Angaben zum Tathergang.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurden sie am Freitag dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft erließ.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006