Anzeige

Polizei stoppt alkoholisierten Fahrer nach Kontrolle

9. August 2017
Symbolfoto: Polizei
Braunschweig. Einer Polizeistreife fiel am Dienstag Morgen ein Fahrzeug im Berufsverkehr auf, welches sich mit eingeschaltetem Warnblinklicht auf dem Neustadtring fuhr. In der Maschstraße konnten die Beamten den Wagen anhalten und kontrollieren. Bei dem 27-jährigen Fahrzeugführer stellten die Polizisten sofort Atemalkoholgeruch fest.

Anzeige

Ein durchgeführter Alco-Test ergab den Wert von 1,47 Promille. Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die angebrachten Kennzeichen nicht zu dem gefahrenen Fahrzeug gehörten. Weiter war der alkoholisierte Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen und das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

Ihn erwarten nun Verfahren wegen Urkundenfälschung, Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Verstößen nach dem Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz.

 

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006