Anzeige

Pop meets Classic mit Ayke Witt und Anna Depenbusch

20. Dezember 2016
Ayke Witt und Anna Depenbusch sind am 11. August bei Pop meets Classic in der VW-Halle dabei. Foto: Jan Niklas Meier

Anzeige
Braunschweig. Für die 2017 stattfindende 11. Ausgabe von Pop meet Classic kann die Zusage folgender Künstler offiziell bestätigt werden. Ayke Witt und Anna Depenbusch sind in der VW-Halle dabei.

Anzeige

Mit Ayke Witt, dessen Weg ins Finale von „The Voice of Germany“ das hiesige Publikum Ende letzten Jahres über Wochen vor den Bildschirmen in Atem hielt, wird ein echter „Sohn der Region“ auf der großen „POP MEETS CLASSIC“-Bühne auftreten, einer, dem die Herzen nur so zufliegen. Ein toller Sänger, Performer und Musiker, und ein entwaffnend offenherziger Mensch, dessen sympathische Art weit über den Bühnenrand hinausstrahlt .

Ebenfalls mit von der Partie am Samstag, den 29. April 2017 in der Volkswagen Halle wird die Künstlerin Anna Depenbusch sein, die mit eingängigem Chanson-Pop und einer betörend nuancenreichen Stimme verzaubert. Auf die Begegnung der beiden genannten Künstler mit der „POP MEETS CLASSIC“-Band und dem Staatsorchester Braunschweig dürfen sich die Fans von POP MEETS CLASSIC in der Braunschweig-Variante also ab jetzt schon freuen. Tickets für die 11. Ausgabe von POP MEETS CLASSIC in der Löwenstadt sind wie gewohnt über unseren Ticketshop: undercover.de, telefonisch unter 0531 – 310 55 310 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006