Anzeige

Anzeige
Anzeige

25. April 2014
Pre-Opening des ZeitRaum Coworking Space

Anzeige

Braunschweig. Im Rohbau in der Wilhelmstraße 74 konnte gestern kräftig Baustellen- und Zukunftsluft geschnuppert werden. Die Eröffnung des neuen Coworking Space ist für September vorgesehen.


Anzeige

Geschäftsführerin Esther Kappe hatte in die Räume eingeladen, um den Gästen einen ersten Eindruck der Örtlichkeit zu vermitteln und die Braunschweiger an das Thema Coworking heranzuführen. Zu Snacks und Getränken konnte man die beiden insgesamt 175m² großen Räume des Coworking Space besichtigen, seiner Phantasie freien Lauf lassen und sich schon einmal in die fertigen Arbeitsräume hineinträumen.

Phantasie und Kreativität stehen auch für die Braunschweigerin Esther Kappe im Mittelpunkt, beides sowohl Ursprung als auch Ziel der gesamten Coworking-Idee. „Coworking ist eine großartige Sache, und mittlerweile hat fast jede größere Stadt mindestens einen Coworking Space, nur Braunschweig nicht – das wird sich im September ändern“, kündigt sie an. „Wir sind sehr gespannt, wie sich das Ganze entwicklen wird. Das wird auch ganz erheblich von den zukünftigen Nutzern abhängen, die einen Coworking Space immer maßgeblich mitgestalten.“

Der ZeitRaum richtet sich insbesondere an Freelancer, Startups und Kreativschaffende. So wird es neben den beiden Arbeitsräumen und einem Konferenzraum auch einen Kreativraum geben, in dem zum Beispiel Workshops oder kleine Ausstellungen stattfinden können.

Christian Cordes (links) und Esther Kappe (Mitte)

Christian Cordes (links) und Esther Kappe (Mitte) im Gespräch in einem der beiden großen Arbeitsräume.

Unterstützt wird Esther Kappe bei ihrem Projekt von dem erfahrenen Coworker und Space-Betreiber Christian Cordes. Er leitet den Schiller40 Coworking Space in Wolfsburg und hofft in Braunschweig auf eine ähnliche Erfolgsstory. “Ich wünsche mir, dass der ZeitRaum in einem Jahr bereits etabliert und gut ausgelastet ist. Bis dahin hat es dann schon einige interessante Veranstaltungen hier gegeben und der Coworking Space ist zum Treffpunkt für kreative und netzaffine Leute in Braunschweig geworden”, blickt Christian Cordes zuversichtlich in die Zukunft.

www.kulturblog38.net

Fotos: Stephen Dietl


Zurück zur Titelseite Artikel drucken

Anzeige