Anzeige

Public Viewing im Nieselregen: Graues Wetter für maues Ergebnis

13. September 2014 von
Nur rund 500 Menschen waren gekommen, um das Eintracht-Spiel gegen RB Leipzig unter freiem Himmel zu verfolgen. Fotos: Christina Balder

Anzeige

Braunschweig. Wetter: naja. Ergebnis: naja. Zuschauerzahl auf dem Schützenplatz: naja. Das Spiel der Eintracht gegen RB Leipzig am Samstagmittag stand offenbar einfach unter keinem guten Stern. Nur rund halb so viele Zuschauer wie erwartet verfolgten den Weg zur 1:3-Niederlage der Löwen beim Public Viewing auf dem Schützenplatz. Erwartet waren etwa 1000 Fans, gekommen waren aber, vermutlich wegen des feucht-grauen Wetters, nur rund 500. 


Anzeige
Sie haben ihrem Verein beim Verlieren zugesehen: die Fans auf dem Schützenplatz.

Sie haben ihrem Verein beim Verlieren zugesehen: die Fans auf dem Schützenplatz.

Mehrere Fangruppen hatten zuvor angekündigt, nicht mit nach Leipzig zu reisen, weil der Gegner zu kommerziell daherkomme. Daher war befürchtet worden, die 999 Einlass-Bändchen auf dem Schützenplatz würden nicht ausreichen. Dass das nicht der Fall war, dürfte wohl tatsächlich am Wetter gelegen haben.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 609 456 92
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006