Anzeige

Anzeige
Anzeige

13. September 2014
Public Viewing im Nieselregen: Graues Wetter für maues Ergebnis

Nur rund 500 Menschen waren gekommen, um das Eintracht-Spiel gegen RB Leipzig unter freiem Himmel zu verfolgen. Fotos: Christina Balder
Anzeige

Braunschweig. Wetter: naja. Ergebnis: naja. Zuschauerzahl auf dem Schützenplatz: naja. Das Spiel der Eintracht gegen RB Leipzig am Samstagmittag stand offenbar einfach unter keinem guten Stern. Nur rund halb so viele Zuschauer wie erwartet verfolgten den Weg zur 1:3-Niederlage der Löwen beim Public Viewing auf dem Schützenplatz. Erwartet waren etwa 1000 Fans, gekommen waren aber, vermutlich wegen des feucht-grauen Wetters, nur rund 500. 


Anzeige
Sie haben ihrem Verein beim Verlieren zugesehen: die Fans auf dem Schützenplatz.

Sie haben ihrem Verein beim Verlieren zugesehen: die Fans auf dem Schützenplatz.

Mehrere Fangruppen hatten zuvor angekündigt, nicht mit nach Leipzig zu reisen, weil der Gegner zu kommerziell daherkomme. Daher war befürchtet worden, die 999 Einlass-Bändchen auf dem Schützenplatz würden nicht ausreichen. Dass das nicht der Fall war, dürfte wohl tatsächlich am Wetter gelegen haben.


Zurück zur Titelseite Artikel drucken

Anzeige