Anzeige

Schoduvel: Motto-Vorschlag noch bis zum 15. August einreichen

13. August 2017
Die Einreichungsfrist des Motto-Wettbewerbs für den Karnevalszug 2018 endet am 15. August 2017. Foto: Thorsten Raedlein
Anzeige

Braunschweig. Für den am 11. Februar 2018, stattfindenden 40. Braunschweiger Karnevalszug SCHODUVEL lädt das Komitee Braunschweiger Karneval die Bevölkerung ein, ein zündendes Motto vorzuschlagen. Die Frist für die Einreichung endet am 15. August.

Anzeige

Bis zum 15. August erwartet Zugmarschall Gerhard Baller Vorschläge, die in einem gereimten Zweizeiler die Begriffe „Karneval“ oder „Schoduvel“ und „gleich und fröhlich“ sinngemäß verwenden. Der Braunschweiger Straßenkarneval rund um den Schoduvel lädt alle Menschen dieser Region herzlich ein, als bunt verkleidete Zuschauer oder als aktive Teilnehmer am Zug in einer Fußgruppe oder mit einem eigenen Wagen an diesem außergewöhnlichen Ereignis teilzunehmen. Im Kern dieses uralten Brauchtums sind alle Karnevalsteilnehmer an diesem Tag gleich. Sie alle erfreuen sich gleichermaßen des Lebens und inszenieren sich selbst oder die eigene Gemeinschaft als Teil unserer großen und bunten Region Braunschweig in mitreißender Fröhlichkeit.

Neben der Mitfahrt auf einem der Motivwagen locken Ehrenkarten für die Teilnahme an den Prunksitzungen der drei Braunschweiger Karnevalsgesellschaften in der Stadthalle als Prei- se für diesen Wettbewerb.

Die Vorschläge sind bitte an folgende Adressen einzureichen: Komitee Braunschweiger Karneval, Gerhard Baller, Pappelberg 79, 38104 Braunschweig, Fax. : (0531) 23 79 90 51, E-Mail: g.baller@gmx.de

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006