Anzeige

Schweißarbeiten in 70 Metern Höhe

19. März 2015 von
Schweißarbeiten in 70 Metern Höhe: Die Monierreisen der Balken des 20. Stockwerks vom Business Center II werden verbunden. Foto: Volksbank BraWo/Tim Olbrich

Anzeige

Braunschweig. In dieser Woche macht das markante blaue Windschild des Business Centers II schon wieder den ersten Schritt nach unten. Der Hintergrund: Nach dem Richtfest auf Braunschweigs größter Baustelle (von der BraunschweigHeute.de Woche für Woche berichtet) beginnt die Fertigung der umlaufenden Brüstung des 20. Stockwerks. Dafür müssen die Verankerungen des Windschilds eine Etage tiefer gesetzt werden.


Anzeige

Denn nur so ist es möglich, die Decke und die Brüstung dank einer ununterbrochenen Schalung fest miteinander zu verbinden. Die Funktion als Wind-, Wetter- und Absturzschutz bleibt trotz des Versetzens der Verankerungen erhalten.

In 70 Metern Höhe wird am Wahrzeichen des BraWoParks letzte Hand angelegt, um die Balken der oberen Umrandung zu verbinden. Die auf dem Dach mit Bewehrungsstahl geflochtenen und gegossenen Fertigteile werden an ihren seitlich herausragenden Moniereisen verschweißt. Die Stöße werden dann mit so genannten Auflagertaschen versehen und mit Beton vergossen. An den Balken werden später die letzten Fassadenteile befestigt. Die extra produzierten Fertigteile gewährleisten die dafür notwendige hohe Qualität mit einer sehr feinen Oberfläche.

Die Vorbereitungen zur Montage der Bodenabläufe zur Parkdeckentwässerung  laufen beim Shopping Center.  Foto: Volksbank BraWo/Peter Sierigk

Die Vorbereitungen zur Montage der Bodenabläufe zur Parkdeckentwässerung laufen beim Shopping Center. Foto: Volksbank BraWo/Peter Sierigk

Bevor das Betonieren der Decke für das Parkdeck II des Shopping Centers beginnen kann, müssen dort zunächst 50 Bodenabläufe zur späteren Parkdeckentwässerung eingebracht werden. Für die gusseisernen Teile werden nach einem bestimmten Muster Öffnungen in die bereits verlegten Deckenprofile geschnitten. Die Bodenabläufe werden dann auf die vorgeschriebene Höhe gebracht und fest verschraubt. Später werden sie von unten mit einem Rohrsystem zur Entwässerung verbunden. Ebenfalls vorbereitet werden die Aufnahmen für die fünf Meter Laternenmasten, die später das Parkdeck beleuchten werden.

4.000 Quadratmeter Außenwände des Shopping Centers werden mit  Wärmeverbundsystem gedämmt. Foto: Volksbank BraWo/Peter Sierigk

4.000 Quadratmeter Außenwände des Shopping Centers werden mit Wärmeverbundsystem gedämmt. Foto: Volksbank BraWo/Peter Sierigk

Am Shopping Center selbst wird gegenwärtig ein Wärmeverbundsystem von außen angebracht. Verwendet werden dafür zwei unterschiedliche Materialien. Im Erd- und Spritzwasserbereich werden Styrodor-Platten angebracht, die übrigen Bereiche werden mit mineralischen Fassadenplatten aus Steinwolle gedämmt. Die Platten haben jeweils eine Stärke von 14 Zentimetern. Insgesamt wird so eine Fläche von 4000 Quadratmetern geschützt. Die Platten werden zunächst aufgeklebt und dann zusätzlich mit Tellerdübeln in den Betonwänden verankert. Die stolze Anzahl von 32.000 Dübeln wird dafür benötigt.

Zur Baustellenwebcam BraWoPark

Zum Livestream der Medienfassade

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006