Anzeige

Segelflugzeug auf Spielplatz abgestürzt ***aktualisiert***

7. April 2016 von
Fotos/Video: 24aktuell(BM)

Braunschweig. In Waggum ist ein Segelfleugzeug gegen 17 Uhr auf einem Spielplatz abgestürzt. Der Flieger soll dabei nur knapp ein Spielgerät verfehlt haben. Kinder sollen zum Zeitpunkt des Unglücks aber nicht auf dem Spielplatz gewesen sein.


Anzeige

Nach bisherigen Erkenntnissen soll sich in dem Segelflugzeug eine Person befunden haben, die sich bei dem Absturz verletzt hat.

***aktualisiert 19:00 Uhr***

Die Polizei Braunschweig teilte mit, dass der 25-jährige Pilot schwer verletzt sei. Die Ursache für das Unglück sei bisher unklar. Anwohner hätten erste Hilfe geleistet und den Piloten gerettet. Kinder und andere Personen hätten sich nicht am Absturzort befunden, so dass es keine weiteren Verletzten gab. Diverse Rettungskräfte, darunter Ortsfeuerwehren, die Flughafenfeuerwehr und Notärzte waren im Einsatz. Der Flugverkehr des nahe gelegenen Flughafens Braunschweig-Wolfsburg wurde kurzfristig eingestellt.

Die Kriminalpolizei und Mitarbeiter der Flugunfalluntersuchungsstelle haben die Ermittlungen zur Absturzursache aufgenommen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006