Anzeige

Sexualtäter überfällt 26-Jährige auf Nachhauseweg

12. Januar 2016 von
Symbolfoto: Foto: Anke Donner

Anzeige

Braunschweig. Nach einem sexuellen Übergriff auf eine 26-Jährige auf ihrem Nachhauseweg sucht die Polizei dringend Zeugen und bittet um Hinweise. Ereignet hat sich der Vorfall in der Nacht zum Sonntag in der Militschstraße in Melverode.


Anzeige

Nach Polizeiangaben war die junge Frau Sonntagmorgen gegen 03.50 Uhr an der Haltestelle Sachsendamm aus der Tram Linie 1 ausgestiegen und von dort aus vom mutmaßlichen Täter verfolgt worden. Der Täter soll ebenfalls in der Straßenbahn gesessen haben. Beim Betreten des Mehrfamilienhauses gelangte der Mann mit hinein, hielt die Frau fest und bedrängte sie sexuell. Aufgrund der Gegenwehr und lauter Hilferufe dürfte der Angreifer dann geflüchtet sein.

Nach Angaben der Frau waren am Sachsendamm noch etliche Fahrgäste in der Straßenbahn, denen der Täter aufgefallen sein könnte. Er soll eher jünger sein, zirka 1,80 Meter groß, normale Statur. Bekleidet war er mit einer grauen Arbeitsjacke, die Ärmel und der vordere Schulterbereich schwarz abgesetzt. Auf dem linken Ärmel befindet sich ein rotes Herstelleremblem, welches möglicherweise dem Berufsbekleidungshersteller „Engelbert Strauss“ zuzuordnen sein dürfte. Person hatte eine graue Wollmütze auf. Auffällig war eine Brille mit dunklem Gestell. Hinweise bitte an Kriminaldauerdienst, Tel. 0531/476 2516.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 609 456 92
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006