Anzeige

Durch den Baustellen-Dschungel nach Braunschweig

6. April 2017 von
Durch die Bauarbeiten am Grünen Platz, kommt es ab Freitag zu Verkehrsbehinderungen. Wo es noch zu Problemen kommen könnte, finden Sie weiter unten auf unserer Karte. Fotos: Nick Wenkel/©OpenStreetMap-Mitwirkende (CC-BY-SA)
Wolfenbüttel. Ab dem kommenden Freitag wartet eine weitere Baustelle auf die Wolfenbütteler Autofahrer. Am Grünen Platz werden Arbeiten an einer Gasleitung vorgenommen. regionalHeute.de zeigt Ihnen, wie es Probleme auf dem Weg in Richtung Braunschweig gibt.

Anzeige

Autofahrer in Wolfenbüttel treffen in den letzten Woche zunehmend auf Baustellen. Gerade der Weg nach Braunschweig zeigt sich häufig als äußerst zeitintensiv. Durch den Brücken-Bau zwischen Halchter und Linden kommt für viele die Auffahrt am Wald nicht mehr infrage. Durch die Baustelle am Schloss und der Sperrung des Schulwalls stockt der Verkehr auch in Richtung Groß Stöckheim. Ab dem kommenden Freitag werden dann zusätzlich Arbeiten an der Gasleitung am Grünen Platz vorgenommen, was den Verkehr in diesem Bereich wahrscheinlich ebenfalls einschränken wird (regionalHeute.de berichtete).

Auf unserer Karte sehen Sie farbig gekennzeichnet die beliebtesten Routen nach Braunschweig und in rot die Straßen-Hotspots in der Stadt, auf denen mit dem meisten Verkehr zu rechnen ist. ©OpenStreetMap-Mitwirkende (CC-BY-SA)

Die Routen nach Braunschweig

Drei große Baustellen beeinträchtigen derzeit den Verkehr in Wolfenbüttel. Im Süden die Brücken-Sperrung zwischen Halchter und Linden, die Arbeiten am Schlossplatz im Zentrum und ab Freitag die Baumaßnahme am Grünen Platz, der viele Pendler als Hauptweg zur Arbeit dient. Auf der Karte farbig markiert sind die zum Neuen Weg alternativen Routen in Richtung Braunschweig. Trotz der Brücken-Sperrung ist weiterhin eine Auffahrt auf Höhe des Waldes möglich. Für Autofahrer, die normalerweise aus dem Osten kommend über Groß Stöckheim fahren, kommt Route 1 (hellgrün) infrage. Eine Alternative mit der selben Autobahnauffahrt zeigt Route zwei (dunkelgrün) über den Schleichweg hinter Im Kalten Tale. Autofahrer, die die Kreuzung Grüner Platz meiden wollen, fahren am besten über den Rosenwall und fahren entweder weiter auf Route drei (braun) über die Dr.-Heinrich-Jasper-Straße zur Auffahrt hinter Groß Stöckheim oder Route vier (blau) über die Adersheimer Straße.

Hotspots in der Stadt

Durch die veränderte Verkehrslage sollten Autofahrer auf bestimmten Straßen mehr Zeit einplanen. Auf der Karte sind diese Hotspots rot markiert. Bereits in den vergangenen Wochen staut sich der Verkehr schon am Harztorwall durch die Sperrung des Schulwalls. Autofahrer können derzeit nur nach links in Richtung Forum oder rechts zum Kornmarkt abbiegen. Da einige Autofahrer voraussichtlich den Weg über den Grünen Platz meiden werden, dürften auf der Linksabbiegerspur weitere hinzu kommen. Dies würde zu Einschränkungen auf dem ohnehin viel befahrenden Harztorwall und auf der Bahnhofstraße führen. Auch der Verkehrs am Rosenwall könnte durch die Arbeiten am Grünen Platz zunehmen. Autofahrer könnten bereits am Kreisel den Weg in Richtung Große Schule nehmen um so den Baumaßnahmen zu entgehen. Bekannte, stark befahrene Straßen wie die Breite Herzogstraße, Dr.-Heinrich-Jasper-Straße oder die Halchtersche Straße wurden nicht berücksichtigt.

Alternative Routen

Sollten Sie den Verkehr im Stadtzentrum meiden wollen, besteht die Möglichkeit über Salzdahlum nach Braunschweig zu kommen. ©OpenStreetMap-Mitwirkende (CC-BY-SA)

Ein wenig zeitintensiver, aber deutlich ruhiger ist die Route über die Dörfer Neindorf, Hedwigsburg, Ohrum und Halchter. ©OpenStreetMap-Mitwirkende (CC-BY-SA)

Lesen Sie auch:

Arbeiten an Gashauptleitung führen zu Verkehrsbehinderungen

Es kann laut werden – Brücke Halchter wird abgerissen

Sperrung Schulwall – Stadt beobachtet Verkehrsfluss

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006