Anzeige

Speed-Dating der Sicherheitsbranche

19. Mai 2017
Turgay Baloglu von der Braunschweiger Wach+Schließ Gesellschaft. Foto: Stefan Freydank
Anzeige
Braunschweig. Der Gemeinsame Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit und der Jobcenter haben erstmals ein Speed-Dating mit der lokalen Sicherheitsbranche veranstaltet. 150 Bewerber trafen im Minutentakt auf sechs Unternehmen mit rund 50 zu sofort besetzenden Stellen. Zwei Arbeitsverträge wurden vor Ort noch unterzeichnet.

Anzeige

Am 11. Mai 2017 herrschte im Jobcenter Braunschweig dichtes Gedränge. Der gemeinsame Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur und der Jobcenter der Region hatten zum Speed-Dating mit der Sicherheitsbranche geladen. 150 potentielle Bewerber konnten sich in Kurzgesprächen präsentieren. „Der Personalbedarf ist seit Jahren sehr hoch. Die Einstiegsmöglichkeiten sind sehr vielfältig und konnten sicherlich einigen die Tür in den Arbeitsmarkt öffnen“, kommentierte Martin Kays, Teamleiter für den Arbeitgeberservice die Veranstaltung.Die Chancen dazu standen sehr gut. Die sechs teilnehmenden Unternehmen hatten rund 50 offene Arbeitsstellen im Gepäck.

Benjamin Schmidt, Assistent der Geschäftsführung bei Krokoszinski Sicherheitsdienst aus Braunschweig, ist vom modernen Format begeistert: „Wir haben aktuell bis zu 15 Vollzeitstellen zu besetzen. In kürzester Zeit konnte ich eine Vielzahl von Gesprächen führen. Ich denke, heute waren Kandidaten dabei, die ich demnächst als neuen Mitarbeiter begrüßen werde.“

Beim Kampf um die besten Köpfe mischte auch die Braunschweiger Wach+Schließ Gesellschaft mit. Turgay Baloglu ist Niederlassungsleiter und präsentierte zum Veranstaltungsende einen Stapel mit Bewerbungsunterlagen. Von den rund 40 Kurzgesprächen seien zehn bereits im engeren Pool. „Bei diesen Bewerbern haben Qualifikation und Motivation gepasst“, freut er sich. Mit vielen Bewerbern wurden weitere Gespräche vereinbart.

Die Branche hat einen stetig hohen Personalbedarf, findet aber kaum Interessenten. Die Gründe dafür sind vielfältig, daher waren sich alle Firmen einige, dass das Speed-Dating eine geeignete Plattform darstellt, um in den ersten Dialog zu kommen. „Dieses Format bringt mehr als jede Stellenbörse, Zeitungsanzeige oder Flyer“, meint Schmidt.

Noch am selben Tag wurden zwei feste Arbeitsverträge geschlossen und eine Vielzahl von Folgegesprächen vereinbart. „Der erfolgreiche Verlauf dieser Veranstaltung und die sehr positive Resonanz von allen Seiten, wird sicher dazu führen, dass weitere Veranstaltungen dieser Art geplant werden“, sagt Julia Bütow, Teamleiterin im Jobcenter Braunschweig.

Teilnehmende Firmen beim Speed-Dating waren Maat Security, Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft, Gegenbauer, KSE und Gesellschafter OHG und Krokoszinski Sicherheitsdienst.

In der Region von Braunschweig bis Goslar sind aktuell 63 Arbeitsstellen bei Wach- und Sicherheitsdiensten sowie Detekteien gemeldet. „Von einer Wochenschulung bis zur dreijährigen Berufsausbildung ist der Einstieg in die Branche möglich. Wer sich dort wohl fühlt, wird in der Regel niemals entlassen. Durch die stetig hohe Nachfrage in diesem Bereich fokussieren wir uns aktuell auf die Besetzung dieser Stellen. Dies hat am heutigen Tag gut funktioniert“, resümiert Martin Kays.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006