Anzeige

„Sport ohne Grenzen“: Inklusive Messe am Sonntag

18. Juli 2014

Anzeige

Braunschweig. Die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. lädt am kommenden Sonntag, 20. Juli 2014 zur zweiten Veranstaltung der inklusiven Messe mit dem Titel „Sport ohne Grenzen“ ein. Sie findet in der Halle IGS Franzsches Feld statt. Start ist in der Halle Grünewaldstraße 12 um 11.00 Uhr. Die Veranstaltung wird bis etwa 16.00 Uhr dauern.


Anzeige

Das Ziel der Veranstaltungen ist das Zusammenführen von Menschen mit und ohne Behinderungen in konkreten Erlebniswelten. Bei dieser Sportmesse steht der Gedanke der Vernetzung im Vordergrund, dazu soll die vorhandende Vielfalt der Angebote gezeigt werden. Menschen mit Handicaps erhalten Gelegenheit, ihr Können in einer öffentlichen Veranstaltung mit anderen zusammen darzustellen. Gegenseitige Anerkennung ist die Grundlage für gesellschaftliche Akzeptanz und gelebte Inklusion. Jeder ist herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Es gibt Stände und Vorführungen: Parkour Braunschweig (Show und Workshops), Breakdancer (die unter anderem den „Wir-Song präsentieren), die Internationale Tanzgruppe des Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt Braunschweig, der Verein zur Förderung der körperlichen Fitness aus Goslar, Badminton mit der Lebenshilfe Wolfsburg, die Praxis Spürbar und die Praxis Sandra Beikirch. Außerdem im Programm: Torwandschießen, Radfahren und das Eintracht-Maskottchen Leo.

Anfragen aller Art beantwortet die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. Braunschweig unter der Tel. Nr.: 0531 – 48 11 020 oder unter: info.bs@freiwillig-engagiert.de. Weitere Informationen zum Veranstaltungstag finden sich unter: www.freiwillig-engagiert.de.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 609 456 92
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006