Anzeige

„Sport ohne Grenzen“: Inklusive Messe soll wiederholt werden

22. Juli 2014
Auch Tischtennis stand auf dem Programm. Foto: Freiwilligenagentur

Anzeige

Braunschweig. Die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. hat an den letzten beiden Wochenenden eine Inklusive Messe mit dem Titel “Sport ohne Grenzen” in Braunschweig abgeschlossen. Die erste Veranstaltung fand im Autohaus Holzberg, eine weitere Aktion in der Halle Franzsches Feld statt.


Anzeige

Die inklusive Messe »Sport ohne Grenzen« soll als Auftaktveranstaltung für sportliche Aktivitäten für Menschen mit und ohne Behinderungen zu einer Sensibilisierung dieses wichtigen Themas führen. Dabei stand für die Freiwilligenagentur auch die Netzwerkarbeit im Vordergrund. Bei den Veranstaltungen waren 113 Freiwillige und Sportler/innen aus Braunschweig und Wolfenbüttel im Einsatz.

Beteiligt waren in der Halle Franzsches Feld: Parkour Braunschweig, Verein zur Förderung der körperlichen Fitness – VFKF mit dem Programm “Tritt dich Fit”, die Internationale Tanzgruppe des AWO Ortsvereins Braunschweig, die Badminton-Gruppe der Lebenshilfe Wolfsburg, die Praxis Spürbar, die Praxis Sandra Beikirch, Uta Rusche vom MTV Salzdahlum, Diamond Style und Breakdancer aus Wolfenbüttel, Joey mit dem Wir-Song, der Eintracht Kids-Club mit einer Hüpfburg und dem Eintracht Braunschweig-Maskottchen LEO sowie die DLRG.

Im Autohaus Holzberg waren dazu noch der Boxclub BC 72 Braunschweig, Begegnungszentrum Gliesmarode, Triple “C” Cheerleader des 1.FFC Braunschweig, TTC Magni und TSV Rüningen – Tischtennis, KöKi – Selbsthilfe Verein für körperbehinderte Kinder in Braunschweig, Sportfreunde Braunschweig, Fitness-Studio Workout, Event Agentur Detlef Szallies und Radio Okerwelle aktiv.

Die Freiwilligenagentur Braunschweig bedankt sich bei allen Aktiven und Einrichtungen, die dabei geholfen haben, zwei abwechslungsreiche Veranstaltungen anzubieten. Die Freiwilligenagentur möchte diese Veranstaltung im kommenden Jahr wiederholen und dazu mehr Besucher gewinnen.

Fotos und Infos unter: www.freiwillig-engagiert.de.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 609 456 92
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006