Anzeige

„Spurensuche“: Museumstag 2017 im Schlossmuseum

19. Mai 2017
Drei spannende Führungen geleiten durch die Geschichte des alten und des neuen Schlosses. Fotos: Schlossmuseum/Küstner
Anzeige
Braunschweig. Am 21. Mai begeht das Schlossmuseum den internationalen Museumstag mit einem besonderen Programm: Zum diesjährigen Motto „Spurensuche“ präsentiert das Stadtarchiv im Schlossmuseum Archivalien, die Restaurierungspaten suchen und das Museum bietet Führungen sowie eine Kinderaktion zur „Spurensuche“ im Rahmen des Schlossbaus an.

Anzeige

Die kleinen Museumsbesucher können sich von 11 bis 16.30 Uhr bei der Kinderaktion „Ich bau mir ein Schloss“ wie ein Schlossbaumeister fühlen. Mehrere Baukästen laden dazu ein, das Braunschweiger Residenzschloss nachzubauen und die „Altsteine“ dabei farblich abzusetzen. Gleichzeitig darf aber auch nach Herzenslust am eigenen Traumschloss gewerkelt werden. Das Schlossmuseum freut sich mit Knollis Spielwaren einen großzügigen Unterstützer der Aktion gefunden zu haben.

Führungen durch die Sonderausstellung „10 Jahre Schloss…seit 1841“ finden um 13.30 Uhr und um 15.30 Uhr statt und geben Einblicke in die damalige Recherche nach alten Plänen und Bauteilen. Wer sich mehr für das alte Schloss und die Braunschweigischen Herzöge interessiert, der ist um 15 Uhr bei einer geführten Tour durch die Dauerausstellung des Schlossmuseums gut aufgehoben. Hier erfährt er allerhand Wissenswertes über die einstige Welfenresidenz und kann den Spuren ihrer ehemaligen Bewohner folgen.

Die Präsentation des Stadtarchivs zur Aktion „Restaurierungspaten gesucht“ ist noch bis zum 20. August 2017 im Schlossmuseum zu sehen und jeder Besucher hat die Möglichkeit, durch Spenden zum Erhalt der Archivalien beizutragen. Für Spenden ab 50 Euro erhält der/die Unterstützer/in das Stadtsiegel der Stadt Braunschweig in Wachs zum Dank.
Das gesamte Programm sowie der Eintritt am Museumstag sind kostenfrei. Das Museum ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Einblick in die Präsentation „Restaurierungspaten gesucht“ des Stadtarchivs im Schlossmuseum.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006