Anzeige

Stadtradeln: Mehr als 1.000 machen schon mit

21. August 2017
Schon 1.000 Teilnehmer haben sich für das Stadtradeln angemeldet. Symbolfoto: pixabay
Braunschweig. Die erste Marke ist geknackt: Mehr als 1.000 Radfahrerinnen und Radfahrer haben sich zur Teilnahme an der dreiwöchigen Aktion Stadtradeln in Braunschweig angemeldet. Dies berichtet die Stadtverwaltung am Montag.

Anzeige

Klaus Benscheidt, Leiter des Fachbereichs Tiefbau und Verkehr: „Braunschweig ist eine Fahrradstadt. Der aktuelle Anmeldestand der Bürgerinnen und Bürger unterstreicht das. Doch wir sind noch nicht am Ziel, sondern wollen mindestens 1967 Braunschweiger Stadtradlerinnen und Stadtradler werden. Ich bin optimistisch, dass wir das in der nächsten Woche auch schaffen.“

Gefragt sind jetzt also Braunschweigs Radlerinnen und Radler, Firmen, Vereine und Institutionen, die sich noch nicht angemeldet haben. Sie können sich einzeln oder als Team auf www.stadtradeln.de/braunschweig registrieren, um gemeinsam zwischen dem 27. August und dem 16. September Radkilometer für Braunschweig zu sammeln. Unter allen aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlost die Stadt Braunschweig am Ende der Aktion fünf hochwertige Standluftpumpen.

„Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ ist eine Kampagne des Klima-Bündnisses, des größten Netzwerks von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas, dem über 1.700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören. Das Stadtradeln dient dem Klimaschutz sowie der Radverkehrsförderung. Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit CO2-freundlich mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann in einen Online-Radelkalender eingetragen werden. So sollen Bürgerinnen und Bürger zur Benutzung des Fahrrads im Alltag sensibilisiert werden. Das Klima-Bündnis zeichnet nach Abschluss des Kampagnenjahres deutschlandweit die drei bestplatzierten Kommunen in drei Kategorien aus.

Lesen Sie auch: 

Oberbürgermeister sammelt Radkilometer für Braunschweig

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006