Anzeige

Stadtradeln: Morgen geht es los

26. August 2017
Morgen startet das Stadtradeln in Braunschweig. Symbolfoto: pixabay
Braunschweig. Der Countdown läuft: Morgen fällt der Startschuss für das Stadtradeln. Braunschweiger Radlerinnen und Radler, die sich auf www.stadtradeln.de/braunschweig registriert und zu Teams formiert haben, treten dann drei Wochen lang für ein gutes Klima in die Pedale und tragen jeden Kilometer in einen Online-Kalender ein.

Anzeige

Den besten Teams winkt die Möglichkeit, Standorte für neue Fahrradständer zu bestimmen.

„Wer sich jetzt noch schnell anmeldet, kann von Anfang an dabei sein“, sagt Klaus Benscheidt, Fachbereichsleiter Tiefbau und Verkehr. „Die RADtour’17 des ADFC am Sonntag, ein ausgeschilderter Rundkurs durch den Südosten unserer Stadt, ist eine hervorragende Gelegenheit, gleich zu Beginn auf schöner und reizvoller Strecke kräftig Radkilometer für das Stadtradeln zu sammeln.“ Die 30 Kilometer lange Strecke ist in beide Richtungen ausgeschildert. Startpunkte sind Domplatz, Haus Entenfang, Hofzeit in Rautheim, Stöckheimer Markt und DLRG am Südsee.

Einstieg bis Mitte September möglich

„Ein Einstieg ins Stadtradeln ist auch später bis zum 16. September jederzeit möglich“, betont Klaus Benscheidt. „Aber wer von Anfang an mitmacht, erhöht die Chancen für sein Team, zu den Besten zu gehören.“ Nach dem Aktionszeitraum werden die drei größten Teams, die drei Teams, die die meisten Kilometer gefahren sind und die drei Teams, die pro Person die meisten Kilometer gefahren sind, ermittelt (mindestens fünf aktive Teilnehmer). Jedes dieser insgesamt neun Sieger-Teams darf in Abstimmung mit der Stadtverwaltung einen Standort für bis zu fünf Fahrradständer im öffentlichen Raum festlegen. Klaus Benscheidt: „Wir möchten gezielt von den sehr aktiven Radfahrenden wissen, wo in Braunschweig noch Fahrradständer fehlen. Mit dieser Aktion erkennen wir die Leistung der vielen Teilnehmenden beim Stadtradeln an und können auf den Bedarf, den die Teams benennen, schnell reagieren.“

Wer also mitentscheiden möchte, wo in Braunschweig weitere Fahrradständer aufgestellt werden, sollte beim Stadtradeln mitmachen und andere für sein Team werben. Unter allen Teilnehmenden werden außerdem fünf hochwertige Standluftpumpen verlost. Ausgenommen von beiden Gewinnmöglichkeiten sind das Team Stadtverwaltung mit Teamkapitän Klaus Benscheidt und das Offene Team des Radverkehrsbeauftragten Dirk Heuvemann.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006