Anzeige

„Stöckheim-Süd“: 300 neue Wohnungen geplant

10. Dezember 2015 von
Symbolfoto: Robert Braumann

Anzeige

Braunschweig. Ein städtebaulicher Entwurf für das geplante Baugebiet „Stöckheim-Süd“ soll Anfang kommenden Jahres im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Aktuell erarbeitet die Verwaltung die entsprechenden Fachgutachten und Planungen. „Stöckheim-Süd“, westlich der Straßenbahnendhaltestelle an der Leipziger Straße gelegen, soll Platz für rund 300 Wohneinheiten bieten und sowohl aus Geschosswohnungsbau als auch Einfamilien- und Reihenhäusern bestehen.


Anzeige

Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Träger öffentlicher Belange hatte das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege (NLD) aufgrund von Oberflächenfunden auf die Möglichkeit hingewiesen, dass es hier Siedlungsreste aus verschiedenen Zeitepochen geben könnte. Bis in den Herbst sondierte das NLD das Gelände unter archäologischen Gesichtspunkten. Die Untersuchung mit rasterförmigen Sondierungsgräben brachte jedoch keine weiteren Hinweise darauf.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 609 456 92
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006