Anzeige

Streit endet in Messerstecherei

11. Januar 2018
Nach einem Streik zog ein Unbekannter ein Messer und verletzte zwei Personen schwer. Symbolfoto: Alexander Panknin
Braunschweig. Wie die Polizei Braunschweig mitteilte, kam es in der Nacht zu Donnerstag vor einer Gaststätte auf der Rudolfstraße zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein noch Unbekannter auf zwei Männer mit einem Messer einstach und beide schwer verletzte.

Anzeige

Die drei Personen waren zuvor bereits in der Gaststätte in Streit geraten. Nach Handgreiflichkeiten hatte sie der Wirt aus dem Lokal gewiesen. Auf dem Fußweg dürfte die Situation eskaliert sein. Die 21 und 49 Jahre alten Opfer wurden mit blutenden Stichverletzungen in Krankenhäuser gebracht und sind noch nicht vernehmungsfähig. Der noch unbekannte Tatverdächtige flüchtete nach dem Angriff in Richtung Rudolfplatz.

Zeugen werden sich gebeten bei der Polizei Braunschweig zu melden.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006