Anzeige

Tombola für den guten Zweck

29. Dezember 2016
Der Auszubildende Patrick Hirsch (links) übergab die Spende dem Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Prof. Dr. Hans Georg Koch. Foto: Klinikum Braunschweig/Jörg Scheibe

Anzeige
Braunschweig. Auszubildende spendeten Tombola-Erlös für junge Patientinnen und Patienten der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin.

Anzeige

Sie haben ordentlich die Lostrommel gerührt: Im Rahmen eines Auszubildenden-Projekts des Edeka Görge-Marktes in Mascherode stellten die Lehrlinge Alina Kim Steffens, Lisa Fleige und Patrick Hirsch eine tolle Tombola auf die Beine – und verkauften jede Menge Lose. Über diese Aktion konnten sich nicht nur die Supermarkt-Kunden freuen, sondern vor allem auch die kleinen Patientinnen und Patienten der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Braunschweig. Denn den kompletten Erlös der Tombola – ganze 350 Euro – spendeten die Auszubildenden jetzt der Klinik.

Chefarzt Prof. Dr. Hans Georg Koch bedankte sich für das Engagement: „Ich bin begeistert von der Motivation der Auszubildenden und habe großen Respekt vor dem Projekt, das sie mit der Tombola realisiert haben!“ Dass die Auszubildenden bereits zu wiederholten Male für die Klinik spendeten, begründete Patrick Hirsch so: „Wir haben nur positive Erfahrungen gemacht und denken, hier ist das Geld einfach gut aufgehoben.“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006