Anzeige

Torben Friedrichs-Jäger kehrt zum Bankhaus Seeliger zurück

6. Oktober 2017
Das Bankhaus Seeliger. Foto: Archiv/ Thorsten Raedlein
Wolfenbüttel. Torben Friedrichs-Jäger, vormals Leiter der Berenberg-Niederlassung in Braunschweig und zuletzt als Berenberg-Teamleiter verantwortlich für die Büros in Bremen, Braunschweig und Berlin, kehrte zum 1. Oktober 2017 in die Leitung des Wealth Managements zum Bankhaus C.L. Seeliger in Wolfenbüttel zurück.

Anzeige

Torben Friedrichs-Jäger (43 Jahre) hat als gebürtiger Wolfenbütteler im Bankhaus C.L. Seeliger seinen Beruf erlernt und sich anschließend auf das Wertpapiergeschäft spezialisiert. 2001 wechselte er zu Berenberg, wo er in verschiedenen verantwortungsvollen Positionen im Private Banking und Wealth Management tätig war. Zuletzt leitete er als Teamleiter die Büros in Braunschweig, Bremen und Berlin.

Friedrichs-Jäger ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und lebt in Braunschweig. Regional ist er in seinem ehrenamtlichen Engagement bereits seit langem in seiner Heimatregion eingebunden. „Wir freuen uns, mit Herrn Friedrichs-Jäger ein Kind unserer Region in enger und emotionaler Beziehung zu unserem Bankhaus gewonnen zu haben,“ so der persönlich haftende Gesellschafter Friedrich-Carl Heidebroek.

Torben Friedrichs-Jäger wird das Bankhaus C.L. Seeliger im Wealth Management Bereich mit den Mitarbeitern (York Steifensand und Susanne Weigel) weiter ausbauen. „Mit Herrn Friedrichs-Jäger wollen wir unser individuelles Beratungsgeschäft weiter ausbauen. Wir freuen uns besonders, dass dies mit Herrn Friedrichs-Jäger in einer Kombination aus Fach Know-How und Verbundenheit zu unserem Bankhaus gelingt“ so der persönlich haftende Gesellschafter Christoph Schmitz.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006