Anzeige

TU holt Architekturpreise für Stall- und Stadt-Visionen

16. März 2017
Studierende der TU Braunschweig haben einen Architekturpreis gewonnen. Foto: TU Braunschweig/Jörn Friedrich Hilker
Braunschweig. Vier Preise bei zwei Wettbewerben erhalten Architekturstudierende der Technischen Universität Braunschweig. Im Mittelpunkt der beiden Wettbewerbe standen innovative Konzepte für bezahlbaren Wohnraum sowie für artgerechte Tierhaltung in der Landwirtschaft.

Anzeige

Verbunden sind die Auszeichnungen mit einem Preisgeld von insgesamt knapp 12.000 Euro. Studierende von fünf Universitäten waren vom Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI dazu eingeladen, neue Lösungen für die Verdichtung des Wohnbaus in Ballungsgebieten zu entwickeln. Die beste von insgesamt 17 Entwürfen stammt von Carla Kern und Jana Thalmann von der TU Braunschweig für ihr Projekt „Das Stadthaus neu gedacht – eine Symbiose von Parken und Wohnen“. Die Studentinnen erreichten den ersten Platz und ein Preisgeld von 6.000 Euro. Den mit 3.000 Euro dotierten zweiten Platz erzielten Marienne Wissmann und Tobias Puhlmann von der TU Braunschweig für das Projekt „Moduland“. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Jahrestagung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI vom 6. bis 8. Oktober 2017 in München statt.

Doppelsieg beim Ideenwettbewerb „Stall der Zukunft“

Knapp 90 Entwürfe für Ställe für Kühe, Schweine und Legehennen konkurrierten beim Ideenwettbewerb des Kuratoriums für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL). Vier Hochschulen waren dazu eingeladen, neue Konzepte für Agrararchitektur zu entwickeln. Der beste Entwurf in der Wertung „Ein Stall für Milchkühe“ kommt aus Braunschweig. Mit ihrem Entwurf „Cow Support“ erhielten die Studentinnen Kerstin Bücker und Bianka Golla den mit 1.400 Euro dotierten ersten Platz. Ebenfalls mit einem ersten Platz und einem Preisgeld von 1.400 Euro ausgezeichnet wird Jörn Friedrich Hilker für seinen Entwurf „Circle Pig“, einem Stall für Mastschweine. Die prämierten Entwürfe werden im Rahmen der KTBL-Tage vom 21. bis 23. März in Berlin vorgestellt. 

 

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006