Anzeige

Übungseinsatz der Feuerwehr-Bereitschaft

14. September 2015
Übung der Feuerwehrbereitschaft Braunschweig. Foto: Feuerwehr Braunschweig/Stephan Kadereit

Braunschweig. Am letzten Wochenende trafen sich Teile der Bereitschaft Braunschweig, vertreten
durch die Führungsgruppe Bereitschaft (Ortsfeuerwehren Melverode, Mascherode, Rautheim und Watenbüttel) und die Lösch- und Fachzüge 82, 83, 85 und 89 unter Leitung des Bereitschaftsführers Karsten Appel und seines Stellvertreters Benjamin Steffen um nach Kneitlingen am Elm aufzubrechen. Schon früh am Morgen, um kurz nach 8:00 Uhr, fuhren die Züge der Feuerwehr Braunschweig los und trafen gegen 9:30 Uhr ein.


Anzeige

Das Übungsobjekt war diesmal eine ganze Ortschaft im Landkreis Wolfenbüttel. Am Ortsrand von Kneitlingen am Elm war ein großer Flächenbrand ausgebrochen, die sich bereits im Einsatz befindlichen Ortsfeuerwehren aus Ampleben, Bansleben, Eilum und Kneitlingen forderten die sich im Landkreis Wolfenbüttel sich befindende Feuerwehrbereitschaft Braunschweig zur Unterstützung an.

Die angenommene Lage stellte sich wie folgt dar:

Am Samstagvormittag hat sich am Ortsrand von Kneitlingen ein größerer Flächenbrand entwickelt, der auf Wohnhäuser, ein Sägewerk und ein Waldstück überzugreifen drohte. Es galt nun folgende Aufgaben für die zirka 120 Einsatzkräfte mit über 20 Fahrzeugen zu bewältigen. Heranführen der Züge der Feuerwehrbereitschaft Braunschweig an die Einsatzstelle, Bilden einer Einsatzleitung, Erkundung der Einsatzstelle, Einteilung der Einsatzstelle in Abschnitte, Organisation des Einsatzstellenfunks, Brandbekämpfung, Abschirmen der nicht betroffenen Bereiche, Aufbau einer Wasserversorgung. Nach Abschluss der Übung, die von allen Beteiligten in guter Weise abgearbeitet und bewältigt wurde, konnte Bereitschaftsführer Karsten Appel ein positives Fazit im Beisein der Übungsvorbereitung ziehen. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Verantwortlichen der Übungsvorbereitung und allen beteiligten Kameraden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006