Anzeige

Umfrage: Kommt Weihnachten Geflügel auf den Tisch?

24. Dezember 2016 von
regionalHeute.de hat sich mal umgehört, ob es trotz Vogelgrippe an Weihnachten Geflügel gibt. Symbolfoto: CC0 Public Domain

Anzeige
Region. Weihnachten ist da - und Weihnachten heißt auch: Gans, Ente und Truthahn landen dampfend auf den Festtags-Tischen. Doch gibt es an den Feiertagen angesichts der Vogelgrippe-Fälle überhaupt frisches Geflügel. regionalHeute.de hat sich in der Region einmal umgehört.

Anzeige

Da ist sie wieder – die Vogelgrippe. Niedersachsenweit wurde vor einigen Wochen die Stallpflicht verhängt. Geflügelzüchter waren gezwungen, ihr Federvieh in den Ställen zu lassen oder gleich zu schlachten. Tut sich also die Frage auf: Gibt es überhaupt frisches Geflügel an Weihnachten und vertrauen die Konsumenten den Händlern ihres Vertrauens? Die regionalHeute.de-Unfrage zeigt: Gedanken machen sich die Menschen – die geliebte Gans oder Ente kommt aber trotzdem auf den Tisch.

Im Podcast: So isst die Region an Weihnachten

Lesen Sie auch: 

Erster Geflügelpest-Fall in Niedersachsen nachgewiesen

Landkreis gibt Hinweise zum Umgang mit der Vogelgrippe

Stadt verhängt Stallpflicht für Geflügel

Geflügelpest im Braunschweiger Stadtgebiet

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006