Anzeige

Veranstaltungen der Buchhandlung Graff im Februar 2016

6. Januar 2016
Buchhandlung Graff. Foto: Sina Rühland

Anzeige

Braunschweig. Das neue Veranstaltungsprogramm der Buchhandlung Graff für den Monat Februar ist draußen. 


Anzeige

Barfuß unterwegs zu mir selbst.
„Wer will mein Laura-Ashley-Kleid haben? Braucht jemand mein Sofa?“ Vor ein paar Tagen habe ich mein Examen als Kinderkrankenschwester bestanden, und nun verschenke ich alles, was ich besitze. Ich gehe ins Kloster. Heute, nach 25 Jahren im Orden, weiß Sr. Jordana, dass dieser Tag keine Abkehr vom Leben an sich markierte, sondern einen Schritt mitten in die Fülle der Welt hinein bedeutete. Nun wirft sie einen Blick zurück, lässt den Leser an ihrem Glauben, Einsichten, ihren Zweifeln aber auch ihrer fortwährenden Suche nach dem Sinn des Lebens teilhaben.
Das sehr persönliche Buch der sympathischen Bestsellerautorin. Charmant, weltlich und auf keinen Fall missionarisch. Eintritt: 8 € (ermäßigt: 6 €).  Montag, 1. Februar 2016 um 20:15 Uhr:
 „Ente zu verschenken“ – Schwester Jordana.

Alles über unser wichtigstes Organ.
Unser Herz-Kreislauf-System, seine Entwicklung, seine Funktionen (und Fehlfunktionen) verdienen unsere ganze Aufmerksamkeit. Dieses Buch ist die unterhaltsamste Einführung, die man sich dafür vorstellen kann. Außerdem lernt man, dass ein gesundes Herz vor allem eins braucht: viel Sex. Johannes Hinrich von Borstel ist angehender Kardiologe, nebenbei ist er aber auch einer der besten Science-Slammer Deutschlands. Er kann Herzerkrankungen tanzen und uns im Rhythmus von Highway to Hell die ideale Reanimation präsentieren. Die perfekte Kombination aus Unterhaltung und Wissensvermittlung. Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Haus der Wissenschaft in der Reihe Lesung + Donnerstag. 
Eintritt: 8 € (ermäßigt: 6 €, für Studenten: 4 €). Donnerstag, 4. Februar 2016 um 19:00 Uhr im Haus der Wissenschaft:
„Herzrasen kann man nicht mähen“ – Johannes Hinrich von Borstel

Graff Geschichten-Karussell für Kinder von 4 – 6 Jahren
Hallo Kinder! 
Setzt euch mit uns auf das phantastische Karussell der Geschichten und bringt es mit uns zum Drehen: eine Stunde voller Leseabenteuer und Bastelspaß!
Gerne dürft ihr eure Eltern mitbringen.
Wir treffen uns bei Graff im 1. OG. in der Kinderbuchabteilung.
 Eintritt frei. Samstag, 6. Februar 2016 um 15:00 Uhr.

„Sei mir ein Vater“ – Anne Gesthuysen
In ihrem neuen Roman verwebt Anne Gesthuysen eine ungewöhnliche Familiengeschichte mit dem spektakulären Leben einer französischen Malerin. Eine Expedition auf den Spuren eines geheimnisvollen Gemäldes wird zur letzten Reise eines ungewöhnlichen Trios.
Die Geschichte einer in Vergessenheit geratenen Malerin verbindet sich dabei mit einer so anrührenden wie tröstlichen Reise des Abschieds. So witzig, traurig und verrückt wie das Leben selbst. Anne Gesthuysen („Wir sind doch Schwestern“) stellt ihren neuen Roman in der Buchhandlung Graff vor. Eintritt: 12 € (ermäßigt: 10 €). Mittwoch, 10. Februar 2016 um 20:15 Uhr.


„Was jede Führungskraft über Green Economy und nachhaltige Entwicklung wissen sollte“ – Ralf Utermöhlen
Die nachhaltige Entwicklung und der Weg zu einer Green Economy sind eine der größten Herausforderungen an Unternehmen in den kommenden Dekaden.
Dr. Ralf Utermöhlen ist einer der erfahrensten deutschen Umweltgutachter und langjähriger Berater für Unternehmen in Umwelt- und Nachhaltigkeitsfragen. Er legt dar, warum viele Unternehmen im Kontext der nachhaltigen Entwicklung deutlich verändert agieren sollten. Und er zeigt, wie nachhaltige Entwicklung und Unternehmenszukunft zusammenhängen. Lesung und Gespräch. Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Haus der Wissenschaft in der Reihe Lesung. 8 € (ermäßigt: 6 €, Studenten: 4 €). Donnerstag, 25. Februar 2016 um 20:15 Uhr.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 609 456 92
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006